Mittwoch, 22. Juni 2011

Romantik

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Der Tag verging wie im Flug und schließlich saßen Nadja und Joe wieder in seinem Wagen. "Schade, dass der Park schon schließt.", grinste Nadja und lächelte selig. Joe schaute sie glücklich an. Auch ihm hatte es großen Spaß gemacht, nach Jahren endlich wieder mal einen Tag in einem Freizeitpark zu verbringen. Auch wenn die Achterbahnen hier nicht das waren, was er schon erlebt hatte, so war es doch ein wirklcih toller Tag gewesen. Mit nur einem kleinen Manko.

Immer noch steckte der Ring in seiner Brusttasche. Als er den Tag geplant hatte, war seine Idee gewesen einfach zwischen zwei Fahrten einen passenden Augenblick abzuwarten und Nadja in einer gemütlichen Ecke irgendwo einen Antrag zu machen. Jetzt im Nachhinein betrachtet kam ihm diese Idee geradezu albern vor. Wo sollte es in einem Freizeitpark eine gemütliche Ecke geben und wie sollte zwischen all dem Adrenalin eine auch nur annähernd romantische Stimmung aufkommen? Er fluchte stumm über seinen dummen Einfall. Aber im Nachhinein betrachtet war der Tag ja trotzdem kein schlechter gewesen. Und da er dem Personal für heute frei gegeben hatte, würden sie ohnehin auswärts essen gehen. Da gab es sicherlich eine Möglichkeit beim Abendessen zu fragen.

Nadja schaute auf die Uhr. Es war erst gerade halb sieben abends. "Und was machen wir mit dem restlichen Tag?", fragte sie verschmitzt und strich Joe sacht übers Knie. "Erst mal etwas essen, oder? Ich habe einen Bärenhunger!" Wie aufs Stichwort grummelte Nadjas Magen und sie musste kichern. "Ist ja gut. Er hat doch gesagt, es gibt jetzt was zu essen.", beruhigte sie ihren Bauch. Außer einem kargen Mittagessen in einem der Schnellrestaurants des Parks hatten sie nichts gegessen.

Auch Joe musste grinsen. "Wo magst du denn essen?", fragte er und hoffte auf einen Hinweis. Doch er wurde enttäuscht. Nadja zuckte die Schultern. "Hauptsache gemeinsam.", entschied sie nur und lehnte sich nun gar über die Mittelkonsole und ließ ihren Kopf an seine Schulter sinken. Joe musste kurz schlucken. Ein angenehmes Gefühl überkam ihn. Der gemeinsame Tag hatte, allem Adrenalin zum Trotz, wohl doch mehr romantische Stimmung aufkommen lassen, als bis gerade zu spüren gewesen war. Glücklicherweise war er schon auf dem Highway und konnte den Wagen bequem mit einer Hand steuern. So legte er den Arm um Nadjas schlanken Körper und streichelte sie etwas Gedankenverloren.

Der Wagen düste durch den beginnenden Abend und jetzt war Joe sich sicher alles richtig gemacht zu haben. Er würde jetzt ein schönes Restaurant aussuchen, wo sie sich ein wenig zurückziehen konnten. Keinen dieser modernen Fresstempel wo sich Tisch an Tisch reihte. Irgendetwas mit einem Tisch in einer Niesche oder einer anderen Möglichkeit ein wenig abgeschirtm zu sein. Und nach einem guten Essen würde er den Ring aus seiner Tasche ziehen und ihn Nadja an den Finger stecken.

Kommentare:

  1. Und was lernt er hoffentlich daraus? Dass man gerade in Gefühlsdingen seiner Intuition mehr vertrauen kann als einem wasserdichten Plan?
    Bin gespannt, ob der Abend nun in einem Fiasko endet, jetzt, wo Nadja gar nicht mehr mit dem Ring rechnet.

    AntwortenLöschen
  2. da hab ich ein paar tage ausgesetzt und bin trotzdem genauso schlau wie vorher :D
    naja mal sehen wie sich das blondchen entscheidet, weil ich denke schon das joe an dem tag sie noch fragt ob nun für ihn perfekt oder nicht aber ich dnek nicht das ers auf die lange bank schieben mag :)

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.