Sonntag, 12. Juni 2011

Mitreden

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Nadja ging etwas verträumt durch die Schule. Der gestrige Abend war rückblickend doch noch schön gewesen. Wenn sie nur im Bett nicht so viel gegrübelt hätte. Müde rieb sie sich die Augen. Sie brauchte jetzt unbedingt Nachhilfe von Mary. Nicht für die Schule aber in Sachen Computer. Dann könnte sie sich vielleicht mit Joe vernünftig über seine Arbeit unterhalten und sie kämen sich auch außerhalb des Schlafzimmers näher. Seit gestern war sie geradezu besessen von dem Gedanken. Es konnte doch nicht so schwierig sein ein bisschen Grundwissen über Computer anzuhäufen um wenigstens mitreden zu können.

Beim Mittagessen saß die ganze Clique wieder zusammen und es wurde viel geschnattert. Hier hielt Nadja sich größtenteils heraus. Ihr war heute nicht danach. Aber sie lächelte freundlich und gab sich interessiert. Nachdem die Tabletts weggeräumt waren zupfte Nadja Mary am Ärmel. "Ich muss mal mit dir reden.", flüsterte sie etwas übertrieben geheimnisvoll. Mary zog die Augenbrauen hoch. "Na dann komm."

Die Mittagspause ging noch gute 20 Minuten und sie verzogen sich in eine schattige Ecke des Schulhofs. "Was ist denn passiert? Was musst du reden?", erkundigte Mary sich, als sie auf einer Bank saßen. "Bring mir alles über Computer bei, was ich wissen muss um mitzureden.", verlangte sie prompt. Dann schob sie noch ein "Bitte." nach. Mary starrte ihre Freundin entgeistert an. "Wenn dich wer bei Facebook terrorisiert, dann mach ich den platt. Oder du kannst es doch Joe sagen?", kam direkt die fürsorgliche Antwort von Mary. Doch Nadja schüttelte den Kopf. "Nein.", meinte sie gedehnt, "Ich hab keine Probleme mit Facebook und auch sonst nichts. Aber ich mag endlich mal mitreden können. Und du kennst dich doch mit dem Kram so super aus."

Nun war es an Mary den Kopf zu schütteln, doch der Blick dabei war eher ungläubig. "Wo willst du mitreden? Bei dem ganzen Nerdkram? Wozu das?" Nadja seufzte etwas. "Ich hab wochenlang in Joes Firma gearbeitet ohne richtig kapiert zu haben, was in den produktiven Abteilungen eigentlich passiert. Ich habe keine Ahnung, was du da gemacht hast und ich kann mit Joe gar nicht über seine Arbeit reden. Ich frage zwar sogar manchmal ob es was Interessantes auf der Arbeit gab. Früher hat er dann ein bisschen was erklärt, aber ich habe nur wenig verstanden. Und heute erzählt er davon gar nichts mehr." Nadja schob die Unterlippe etwas zu einem Schmollmund vor. "Ich will doch nur so viel wissen, dass ich mitreden kann."

Kommentare:

  1. Wie süß! Sicher hilft Mary ihr dabei, aber wenn Nadja sich traut, bei Joe genauso nachzufragen, dann wird er ihr mit Begeisterung davon erzählen und erklären.
    Ich finde das eine schöne Idee von ihr. Das zeigt nun wirklich, dass sie bereit ist, an ihrer Beziehung zu arbeiten und sie nicht einfach nur hinzunehmen wie so viele, viele andere.
    Nadja wird wohl erwachsen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach mensch, da könnte man glatt nadja knuddeln und sagen, das alles wieder gut wird. Mary wird ihr sicher alles zeigen und erklären. Ich hoff nur das Nadja auch ein dickes Notizbuch hat, für die ganzen infos die sie bekommen wird. ;)

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.