Donnerstag, 14. Juli 2011

Eifersucht

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Fast war Nadja froh, als Marys Mutter ihre Tochter nach der Arbeit abholen kam und sie wieder allein war. Bis Joe kam würde es noch eine halbe Stunde dauern. So legte sich Nadja aufs Bett und starrte in die Luft und versuchte ihre Gedanken zu ordnen. Inzwischen war sie sich längst sicher, dass sie Gretchen unbewusst irgendwie beleidigt oder gekränkt hatte. Sie wusste nur nicht genau was es gewesen war. Und so fiel es ihr auch schwer sich dafür entschuldigen zu können.

Als erstes strich sie Geld von ihrer Liste. Dass sie im Haus eines Millionärs wohnte war nunmal nichts neues und Nadja bildete sich ein damit nicht mehr als nötig zu prahlen. Und was sie beim Besuch von Gretchen gemacht hatten, war nichts, was sie nicht auch vorher schon mal gehabt hatten. Das konnte es also nicht sein. Blieb nur noch die Beziehung und die Verlobung mit Joe übrig. War es das worauf Gretchen neidisch war? Oder war es eher Eifersucht? Langsam fraß sich der Gedanke tiefer in Nadjas Kopf.

"Gretchen ist eifersüchtig auf mich, weil sie selber Joe gerne hätte.", sprach sie halblaut aus. Das ergab Sinn. Schon vor einem Jahr als die Mädchen das erste mal hier waren hatten einige Joe schöne Augen gemacht. Linda war auf jeden Fall dabeigewesen. Gretchen eventuell auch? Und selbst wenn nicht, war seitdem noch genug Gelgenheit gwesen, wo sie ihn hatte kennen und lieben lernen können. Nadja presste die Lippen aufeinander. So sah es also aus. Diese dumme Kuh wollte ihren Freund für sich. Aber der Zug war abgefahren. Gretchen sollte nie wieder dieses Haus betreten.

Beim Abendessen sah sie die ganze Zeit nur zu Joe. Ihren Teller rührte sie fast nicht an. Er hatte im Büro wenig gegessen und schlang sein Essen deshalb gierig herunter. Erst als sein Teller leer war bemerkte er ihre zurückhaltende Art und auch ihre etwas schmachtenden Blicke. "Was ist denn mit dir los?" Er lächelte etwas amüsiert und strich ihr sanft über die Wange. Nadja drängte die Hand sofort in seine Richtung. "Alles in Ordnung. Ich habe nur nicht so viel Hunger.", meinte sie ruhig und schloss die Augen um seine Hand noch intensiver zu spüren.

Als sie vom Tisch aufstanden griff sie nach seiner Hand. "Musst du heute noch ins Arbeitszimmer?", fragte sie bettelnd und der Tonfall machte für Joe sofort klar, dass dies eine Bitte für einen gemeinsamen Abend war. "Eine halbe Stunde. Such du uns doch schon mal einen Film aus?", schlug er vor. Nadja nickte und entließ ihn mit einem Kuss. Mehr noch als an anderen Tagen hatte sie heute das Bedürfnis ihm nah zu sein. Auch wenn Gretchen nicht einmal in der Nähe war, so sollte doch für ihn nicht der hauch eines Zweifels aufkommen, dass sie jederzeit für ihn da war. Die Eifersucht fraß sich fies durch ihren Bauch und sie hoffte, dass ein gemeinsamer Abend sie davon ablenken könnte.

Sie startete das Multimediacenter im Wohnzimmer und wählte drei Filme aus, die für den Abend in Frage kamen. Dann ließ sie von Geoffrey noch Getränke und Knabbereien bringen und gab ihm frei. Sie sah auf die Uhr. Es waren erst 20 Minuten seit dem Abendessen vergangen. Aber schon wieder hatte sie Sehnsucht nach Joe und schlich leise die Treppe hinauf. Sie wusste genau, wie sehr er es hasste, wenn sie ihn ungefragt im Arbeitszimmer störte. Deshalb lehnte sie sich an die Wand und schaute durch den Türspalt hinein. Sie konnte ihn genau vor dem Computer sitzen sehen. Den Kopfhörer auf und sein Kopf wippte im Takt der Musik, während seine Finger abwechselnd über die Tastatur flogen oder mit der Maus spielten.

Kommentare:

  1. Höhö, typisch einfersüchtige Frau: Den Kerl erstmal als "meins" markieren und sich am Besten noch gleichzeitig rückversichern, dass er das auch so sieht.
    Fängt jetzt der Zickenkrieg an? Au Backe. Vielleicht kapiert Nadja dann auch mal, dass man Geheimnisse für sich behält, damit sie den Wert des "Geheimnisses" auch behalten :D

    AntwortenLöschen
  2. joe bekommt ein tattoo auf die stirn wo nadja drauf steht^^

    AntwortenLöschen
  3. ich hatte nie solche "kämpfe" mit meinen freundinnen, aber ich glaub das lag auch daran, dass wir mit 17 nicht mehr so unreif waren, wie nadja...

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.