Sonntag, 23. Januar 2011

Du hast doch noch was

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

"Hallo Nadja,
kannst du bitte nach der Arbeit zu mir kommen? Meld dich bitte.
LG Pammy"
So stand es auf dem Monitor, als Nadja ihre Nachrichten abrief. Etwas perplex schaute sie sich die schnöde Nachricht an. Das letzte mal, dass sie von Pammy gehört hatte, war gestern ein ziemlich wütendes Telefonat gewesen. Was hatte das nun zu bedeuten? Wieder plagte Nadja der fiese Gedanke, dass Pammy nun möglicherweise doch Ärger mit ihren Eltern hatte. Bedächtig tippte sie mit den Fingerspitzen auf die Tastatur.

"Hallo Pammy,
worum gehts denn? Ich könnte so um halb fünf da sein.
LG Nadja"

Nadja nahm Mary mit zu Pammy. Zum einen wäre sie zu spät gekommen, wenn sie Mary erst noch daheim abgesetzt hätte und zum anderen fühlte sie sich einfach deutlich wohler, wenn sie dabei war. Pammy hatte sich nicht mehr gemeldet und Nadja wollte sich eine solche Schimpftirade, wie beim Telefonat nicht mehr allein antun. Gemeinsam standen sie vor der Türe und Nadja drückte auf die Klingel. "Ich bin ja mal gespannt, was sie will.", meinte Mary dann.

Die Tür ging auf und Pammy stand im Türrahmen. Dass Mary dabei war, überraschte sie offensichtlich. "Hi." Es kam recht schüchtern herüber. "Hallo Pammy. Ich musste Mary mitbringen, sonst wäre ich zu spät gekommen.", erklärte Nadja selbstsicher. "Schon ok. Kommt doch rein. Wollt ihr was trinken?" Nadja schaute sich um. Pammy war offensichtlich allein zu Hause. "Klar. Was du da hast.", meinte sie dann nachdem Pammy sie auf dem Sofa im Wohnzimmer platziert hatte.

Aus der Küche brachte sie Cola und Gläser mit und stellte alles auf den Tisch. Dann goß sie umständlich ein. Nadja sagte nichts sondern sah Pammy nur etwas abwartend an. Die nuckelte aber erstmal an ihrem Colaglas. Doch als sie merkte, dass so kein Gespräch in Gang kam, gab sie ihre Zurückhaltung ein wenig auf. "Ich wollte mich entschuldigen.", meinte Pammy dann schüchtern.

Nadja hatte mit allem gerechnet, aber nicht damit. Dementsprechend erstaunt sah sie hinüber. Pammy schielte noch einmal zweifelnd auf Mary, doch dann überwand sie sich: "Ich wollte dich am Telefon nicht so anfahren. Aber mir sind einfach die Nerven durchgegangen, als die Polizistin hier war und mit meinen Eltern geredet hat." "Mir tut es auch leid, dass ich dich verpetzt habe. Ich hoffe du hattest nicht zu viel Ärger mit deinen Eltern?" Pammy zuckte die Schultern "Es ging. Ich darf so bald auf keine Party mehr. Aber das durfte ich ja vorher eigentlich auch nicht." Während sie das sagte zog sich ein vershmitztes Lächeln über ihre Wangen. Auch Nadja musste etwas Grinsen. "Also alles beim Alten."

"Sozusagen. Ja.", bestätigte Pammy und rutschte etwas unruhig auf ihrem Sessel hin und her. Die Entschuldigung hatte ja schon mal gut geklappt. War es zu früh Nadja jetzt um Hilfe bei ihrem Plan zu bitten? "Du hast doch noch was.", meinte Mary dann ziemlich ungerührt, als sie sah, wie Pammy sich wand. "Wie kommst du darauf?", gab die erstmal erschrocken zurück und fühlte sich sichtlich ertappt. "Das sieht doch ein Blinder." Pammy nickte dann unsicher und blickte zu Boden.

Kommentare:

  1. Was hat die Kleine denn nun schon wieder vor? Aber gut, dass sie sich entschuldigt hat. Machen in dem Altern nicht viele. Hat da Mama interveniert?

    AntwortenLöschen
  2. so wie Pammy drauf ist, will sie bestimmt nen Artikel über Nadja "Die furchtlose Kämpferin" schreiben und sich damit in die Herzen der Schülerzeitungsleser setzen, um den Redaktionsposten da zubekommen.

    An Bastis Stelle würde ich wirklich nichts sagen um da so schnell wie möglich rauszukommen, gerade wenn ich angst habe und 100%ig weiß das ich was ausgefressen habe. Naja vielleicht verplappert er sich noch und liefert die Namen der anderen Mädels höchst persönlich, so wie der gerade am zittern ist.

    AntwortenLöschen
  3. Brady muss einfach den Zettel lesen *nochmal drauf deut*

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.