Dienstag, 8. Februar 2011

Unangebrachte Brutalität

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Zach ging einige gemessene Schritte auf und ab. "Ob die Zeugin ein intimes Verhältnis zu einem Mann unterhält, hat durchaus Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit ihrer Aussage." Grant und Davis berieten sich kurz. Der Richter schaute fragend hinüber. "Ich sehe das nicht so. Diese Einstellung zeugt von einer überaus kruden Vorstellung zum Sexualleben von Teenagern. Ich bleibe weiterhin bei der Meinung, dass die Frage keine Relevanz hat und lediglich dazu dienen soll die Zeugin zu verunsichern. Sollte sie zugelassen werden, bestehe ich darauf, dass es zumindest unwichtig ist mit wem Miss Musarowa ein Verhältnis hat.", erklärte Davis recht ruhig.

Der Richter seufzte und schaute zwischen Zach, Grant und Davis und Nadja hin und her und rollte mit den Augen. "Machen wir es uns einfach.", erklärte er dann trocken. "Nadja, wollen Sie die Frage beantworten?", fragte er kurzerhand. Nadja zuckte die Schultern. "Ich wüsste nicht, was das ändern sollte. Außerdem geht es hier keinen etwas an, ob ich einen Freund habe oder nicht."

Ihr Herz schlug bis zum Hals. Grant und Davis waren alle Möglichkeiten durchgegangen, wie das Thema zur Sprache kommen würde. Dieses war die erste gewesen und Nadja gab genau wieder, was man ihr vorgegeben hatte. Der Richter überlegte kurz dann nickte er wieder. "Betrachten Sie ihre Frage damit als beantwortet. Einspruch stattgegeben.", erklärte er. Zach funkelte wütend zu seinen Widersachern hinüber. Dann setzte er sich hin und verschränkte beleidigt die Arme vor der Brust. Dieser Fall passte ihm gar nicht und er würde sich schlecht in seiner Statistik machen. Er hätte die Sache ablehnen sollen, solange er noch konnte. Der Junge stand auf verlorenem Posten. Und zu allem Überfluss war auch noch Davis Jones sein eigentlicher Prozessgegner. Das war wirklich kein guter Tag. Eher einer, den man abends mit einer Flasche Scotch aus dem Gedächtnis löschte.

"Keine weiteren Fragen.", maulte er schließlich und Nadja durfte wieder auf ihren Platz. Als nächstes wurde Joe aufgerufen und er erzählte wie er Nadja und Sebastian vorgefunden hatte und wie er ihn anschließend aus dem Haus geworfen hatte. Als Davis dran war nickte er. "Hat Mr. Settlemeyer in irgendeiner Weise sich gewehrt oder darauf hingewiesen, dass Sie seiner Liebesbeziehung schaden?" Joe zuckte die Schultern. "Nein. Eigentlich hatte ich sogar das Gefühl, dass er sehr fügsam war. Fast als wäre er selbst der Meinung es verdient zu haben. Er hat nicht einmal gezappelt."

Zach war an der Reihe. Er überlegte kurz. "Sie haben eben angegeben, mein Mandant sei fügsam gewesen, als Sie ihn aus dem Haus warfen?" Joe nickte. "Ja. Soll ich es nochmal sagen?" "Könnte es nicht auch sein, dass..." "Einspruch!", tönten Grant und Davis, doch der Richter schüttelte den Kopf. "Erst will ich die Frage hören." Zach grinste gewinnend. "Könnte es nicht auch sein, dass Sie mit unangebrachter Brutalität vorgegangen sind und deshalb mein Mandandant eingeschüchtert war?" Der Richter nickte. "Einspruch abgewiesen. Beantworten Sie die Frage."

Joe grinste und schüttelte den Kopf. Dann stand er auf und deutete auf seinen Körper. "Sebastian ist Quarterback in einer Footballmannschaft, während meine ernstzunehmenden Sporterfahrungen sich auf Schach und eine kurze Episode Fechtunterricht beschränken. Er wiegt, obwohl er gerade 16 ist, bestimmt 10 oder 15 Kilogramm mehr als ich. Ich habe das letzte mal in der High School eine Turnhalle von innen gesehen. Ich denke, nicht, dass ich in der Lage bin ihrem Mandandten unangebrachte Brutalität anzutun." Zach schaute etwas enttäuscht. Der Richter musterte Sebastian und dann Joe. Ein leichtes Grinsen konnte er sich nicht verkneifen. Die Vorstellung war wirklich lächerlich. Davis und Grant lehnten sich zurück. Eine solche Frage war nicht 'geprobt' worden. Aber Joe hatte auch perfekt reagiert.

Kommentare:

  1. Ich wollte, mir würden in solchen Situationen so tolle Antworten einfallen. Zach scheint nach Strohhalmen zu greifen, um wenigstens irgendwie irgendetwas erreichen zu können. Das verdeutlicht seine eigene Einstellung zu dem Fall. Hehe.. *zurücklehn*

    AntwortenLöschen
  2. Ja Joe ist schon ein ganz übler Schläger und hat auch schon früher als kleiner Nerd, die coolen Schulgangster aufgemischt :)
    So viel zu brutale Intelligenz

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.