Freitag, 9. September 2011

Erwartungshaltung

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Jurina musste Nadjas Worte erst einmal sacken lassen. "Wie meinst du das?", hakte sie dann etwas aus Verlegenheit nach. Nadja holte tief Luft. "Wem soll ich denn hier erzählen, was damals in Deutschland passiert ist? Ich kann niemandem sagen, wo ich die Zeit danach verbracht habe. Ich kann nicht mal ehrlich zugeben, dass Joe und ich uns lieben. Erst letzte Woche habe ich Mary und Gretchen eingeweiht. Sie hatten es sich zwar längst gedacht, dass Joe für mich mehr ist als mein 'Vermieter', aber jetzt habe ich das erste mal darüber geredet."

Nadja klang aufgebracht. Jurina bekam einen richtigen Schreck als der Tonfall so hart wurde. Sie wusste nicht recht, was sie erwidern sollte und so ließ sie ihre Freundin erst einmal weiterreden. "Ich bin einfach vor etwas mehr als einem Jahr hier in Seattle aufgetaucht, aus dem Nichts und ohne Vergangenheit. Und als wär das nicht genug, auch noch mit merkwürdiger Wohnsituation bei einem zwölf Jahre älteren Junggesellen." "Fragen dich denn so viele Leute nach deiner Vergangenheit?", meinte Jurina verunsichert.

"Alle anderen können offen drüber reden. Und ich muss immer irgendwelche Ausflüchte finden.", meinte Nadja seufzend. Sie gingen einige Minuten schweigend nebeneinander her. Jurina waren Nadjas Probleme vollkommen fremd. Se selbst hatte sich dafür entschieden, noch ein paar Jahre auf Arramoa zu bleiben. Und irgendwann, wenn Julija alt genug wäre, würde sie mit ihren Kindern von dort wegziehen und einen gut bezahlten Job besorgt bekommen. Thorsten Stahl und seine Freunde, welche auf der Insel zu Gast waren, konnten mit Leichtigkeit dafür sorgen, dass die Mädchen, auch ohne nennenswerte Qualifikationen eine Vernünftige Stellung bekamen. Aus Ausbildungen oder sogar ein Studium wurde gern ermöglicht. Wobei die beste Variante natürlich wäre, dass man von einem der Geschäftspartner von Thorsten, zur Frau genommen würde.

In dieser Gewissheit lebte sie und Sorgen über ein Leben abseits der Insel und das erklären der Vergangenheit gingen ihr völlig ab.Schließlich hatte Jurina die richtigen Worte gefunden. "Willst du denn darüber reden, weil du selbst über die Zeit auf Arramoa und in Deutschland sprechen willst, oder meinst du nur darüber reden zu müssen, weil andere es von dir erwarten?" Nadja blieb schlagartig stehen. "Was soll das heißen?", meinte sie halb nachdenklich, halb verärgert.

"Das heißt, dass es sich so anhört, als würden andere von dir erwarten, dass du über deine Vergangenheit erzählst." "Natürlich erwarten sie das. Normalerweise ist ja die eigene Vergangenheit auch kein Geheimnis." "Ja, aber manchmal eben schon. Und wenn es eben so ist, dann sollten echte Freunde das auch akzeptieren. Reicht es nicht, wenn du sagst: 'Das ist kompliziert, ich möchte nicht darüber reden, bitte hab' dafür Verständnis.'?" Jurina war noch einen Schritt weitergegangen und hatte sich dann umgedreht und sah Nadja nun offen an. "So habe ich das noch nie gesehen.", murmelte Nadja kleinlaut. "Es heißt ja gar nicht, dass du niemals darüber reden willst. Aber eben im Moment nicht." Nadja nickte langsam.

Kommentare:

  1. genau sag ich auch, danke jurina :)

    AntwortenLöschen
  2. Jawollja! Ich wusste doch, dass Jurina ein schlaues Mädel ist, das einen Rat für Nadja weiß. *uffmach* Nun muss Nadja nur noch ein wenig nachdenken und kann dann darauf vertrauen, dass Mary ihre Wünsche respektieren wird. Gott sei Dank ist Mary da sehr straight. Find ich übrigens sehr gut, das ist ein feiner Charakterzug :-)

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.