Sonntag, 12. September 2010

Wieso 'wir'?

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Garry Cronwell stieg pfeifend aus seinem Wagen und schmiss die Türe zu. Er ging ein paar Schritte weg und drehte sich dann hastig um und streckte den Arm vor. Er drückte auf den Schlüssel und der Jaguar quittierte es mit einem aufblinken und einem vernehmlichen Piepsen. Garry ging weiter in Richtung Aufzug und setzte den Schlüssel wie eine Pistolenöffnung vor die Lippen und blies darüber.

Er hatte verdammt gute Laune. Gestern Abend war er eigentlich nur auf ein Bier in seiner Lieblingsbar gewesen und das süße 24jährige Mäuschen hatte ihn ja geradezu angebettelt, mit zu ihr nach Hause zu kommen. Und da hatte er sich nicht lange bitten lassen. Er sah mit seinen 51 Jahren aber auch noch verdammt gut aus.

Schließlich achtete er gut auf seinen Körper. Er hatte noch immer seinen flachen Bauch. Darauf war er nicht wenig stolz und auch sonst war er immer gepflegt. Selbst die graue Stelle an seiner rechten Schläfe machte ihn eigentlich nur attraktiver. Und das wusste er auch genau. Im Aufzug schaute er in den Spiegel und strich die Haare glatt.

Der Zettel an seiner Türe holte ihn zurück auf den Boden der Tatsachen. Es war eine Notiz vom Concierge-Service und sie informierte ihn über den Besuch von Eleonore Bernstein am vergangenen Abend. "Verdammt. Was will die hier?", grollte er.


Geoffrey hatte den Leihwagen vorgefahren. Es war ein Familienvan mit neun Sitzen. Joe hatte gestern Abend noch danach verlangt, damit sie gemeinsam herumfahren könnten. Die Laune der anderen nach dem Frühstück war auf dem Höhepunkt. Alle machten sich noch schnell fertig um losfahren zu können. Joe stand im Salon und hielt das Telefon fassungslos in der Hand. Wie sollte er seinem Vater beibringen, dass seine minderjährige Freundin, welche er noch nicht einmal gebeichtet hatte, bei ihm wohnte und auch gerade noch ihre gesamte Familie da war.

"Stimmt was nicht Joe?", fragte Gregory zum dritten Mal. Endlich fing Joe sich wieder. "Nein nein. Alles in Ordnung. Wann wolltest du denn vorbei kommen?", erkundigte er sich erst einmal um Zeit zu gewinnen. Wie kam er jetzt auf diese verdammte Idee. Was sollte er tun? "Naja wenn ich schnell einen Flug bekomme könnten wir heute Abend da sein."

Joe stutzte: "Wir? Wieso wir? Mum ist doch bei Garry?", fragte er baff. Gregory biss sich auf die Zunge. Verdammt, wieso hatte er 'wir' gesagt. Er hatte Sara doch für eine Nacht ins Hotel abschieben wollen und danach mit ihr weiterfliegen. Und was sollte er nun erzählen? Dass er die Affäre seiner Frau mit der süßen Sekretärin aus seinem Büro quittiert hatte. Nun war es an Joe sich zu wiederholen. "Dad? Wieso 'wir'?"

Kommentare:

  1. oioioioi* das gibt Ärger auf allen Fronten
    *Freudig Hände reib*

    AntwortenLöschen
  2. Aber sowas von Ärger! Hehe, Garry stinkig, Papa verplappert sich und Joe kann nicht improvisieren. Bin gespannt, wie es weiter geht

    AntwortenLöschen
  3. Das wird ja ne lustige Familienfeier geben das nächste mal :D...da knallts bestimmt :D

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.