Dienstag, 30. Juli 2013

Soll ich dich reinlassen?

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Lüstern blickte Mary an sich herunter und sah wie Marcs Kopf zwischen ihren Beinen verschwand. Sie erinnerte sich an Jacinto und an die unglaublichen Fähigkeiten seiner Zunge, welche sie in wenigen Augenblicken in die höchsten Sphären der Lust befördert hatten. Und sie war gespannt darauf, ob es jetzt genau so werden würde.

Unsicher begann Marc sie im Schritt zu küssen. Sie war klitschnass dort, was ihn ein wenig irritierte. Noch nie hatte er ein Mädchen gehabt, welches im Schritt so feucht gewesen war. Kurz musste er sich überwinden, doch der Geschmack war gar nicht mal schlecht und schnell hatte er sich daran gewöhnt. Er würde sich eben später das Gesicht waschen. "Nimm deine Zunge.", forderte sie nach einigen Augenblicken.

Marc zuckte kurz zusammen. Sie hatte ihm einen Klaps auf den Hinterkopf gegeben, um ihre Aussage zu bekräftigen. "Okay.", raunte er nur hinauf zu ihr und senkte seinen Kopf wieder auf die Scham hinab und begann mit seiner Zunge durch ihre Spalte zu lecken. Mary genoss es unheimlich. Tatsächlich war zwischen Marc und Jacinto ein himmelweiter Unterschied. Jacinto hatte genau gewusst was er tat und seine Bemühungen waren sehr zielgerichtet gewesen, ihr Lust zu verschaffen.

Marc dagegen war offensichtlich ein Anfänger auf diesem Gebiet. Unsicher wo er mit seiner Zunge hin sollte, schlabberte er durch ihren Schritt. Doch genau das hatte seinen völlig eigenen Reiz. Sie hielt hier die Fäden in der Hand. Sie manipulierte und kontrollierte ihn. Er leckte sie nicht von sich aus, weil er ein zuvorkommender Liebhaber war, wie Jacinto es gewesen war, sondern weil sie es verlangt hatte. Sie hatte es ihm befohlen und er hatte sich widerspruchslos gefügt.

Sie positionierte erneut eine Hand auf seinem Hinterkopf und vergrub ihre Finger in seinen Haaren und steuerte ihn damit, wie mit einem Joystick. Er schien ganz dankbar für diese Hilfe zu sein und ließ sich willig führen. So genoss sie seine Zunge abwechselnd an ihrer Öffnung oder an ihrer Klitoris und schnell entfaltete sich ihre Lust. Nicht so wie bei Jacinto, sondern auf eine völlig andere Art. Dennoch unheimlich erregend und schließlich auch befriedigend, was sich in einem intensiven Orgasmus entlud. Fest presste sie seinen Kopf an ihren Schritt, als ihr Körper von der Lust etwas geschüttelt wurde.

Schließlich ließ sie ihn los und Marc schaute sie etwas verunsichert an. Der Orgasmus der Mädchen hatte in seinem bisherigen Sex-Leben keine ausgeprägte Rolle gespielt. Sie war entweder gekommen oder eben nicht. Und er kannte seine eigene abflauende Lust nach dem Orgasmus. Er befürchtete, es könnte ihr nun genauso gehen und der Sex wäre vorbei. Diesmal ohne, dass er gekommen war.

Lüstern betrachtete Mary ihren Lustspender und nickte ihm zu. "Zeig mir doch noch mal deinen Schwanz. Ist der auch noch schön hart?", forderte sie mit glitzernden Augen. Marc kniete sich aufrecht aufs Bett. Tatsächlich hatte er ein wenig an Härte eingebüßt, war aber zweifellos noch einsatzbereit. Mary angelte ein Kondom aus ihrem Nachttisch und spielte mit dem Päckchen zwischen ihren Fingern. "Und du glaubst, ich sollte dich reinlassen?", fragte sie süffisant.

Kommentare:

  1. Sehr schön Mary blüht richtig auf;)

    AntwortenLöschen
  2. Marc kann ihre Nässe durchaus als Kompliment werten. Und ihre laszive, verspielte Art, ihre Dominanz auszuspielen, scheint bei ihm ja voll anzukommen. Hat aber auch was neckisches an sich.
    Kleines Luder Mary *grins* weiter so.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.