Sonntag, 20. November 2011

Wenigstens anrufen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Nadja saß mit Ashley vor dem Fernseher. Ashley hatte es sich auf dem Bett bequem gemacht und für Nadja schon eine bequeme Matratze darunter hervorgezogen. Auf der hockte Nadja nun und schaute immer abwechselnd zwischen dem Fernseher und ihrem Handy hin und her. Sie hatte Joe vor über zehn Minuten geschrieben und bislang noch keine Antwort bekommen. Er hatte auch nicht versucht sie anzurufen. Zwar brauchte die Nachricht die Nadja geschrieben hatte eigentlich keine Antwort, dennoch wäre ihr ein kurzes 'Ok' doch sehr lieb gewesen.

Ashley rollte mit den Augen als Nadja ihr Handy so krampfhaft festhielt. Dennoch sagte sie erstmal nichts. Vielleicht würde sich das Interesse am Handy noch von selbst erledigen. Zwischendrin unterbrach Ashleys Mama die Szene als sie die Pizza hereinbrachte. "Mit Extra-Käse, dass du so moppelig wirst wie dein Vater?", feixte sie und stellte den Karton ab. "Mamaaaa!", beschwerte sich Ashley direkt. "Ist ja schon gut, ich bin schon still.", grinste sie und warf ihrer Tochter einen liebevollen Blick zu, bevor sie sich zurückzog.

Die beiden Teller, welche mit der Pizza ins Zimmer gebracht worden waren, blieben unangetastet. Die Mädchen positionierten den Karton zwischen sich, griffen sich Servietten, um die schlimmste Schweinerei zu verhindern, und mümmelten die Stücke einfach so in sich hinein. Als Nadja ihren ersten Bissen im Mund hatte, bemerkte sie erst, wie Hungrig sie eigentlich war und schlang das erste Stück in atemberaubender Geschwindigkeit hinunter. Ashley sagte nichts dazu, schielte allerdings auf das Handy, welches nun tatsächlich unbeachtet auf dem Fussboden neben der Matratze lag.


Joe fuhr nun vor dem Haus in welchem Mary mit ihren Eltern wohnte auf und ab. Dreimal hatte er die Straße und die Seitenstraßen nun abgeklappert, doch nirgendwo war Nadjas Wagen zu sehen. Und schon die Seitenstraßen zu kontrollieren, war eigentlich überflüssig, weil direkt vor dem Haus genügend Parkplätze waren. Seufzend wendete er ein letztes Mal den Wagen und stierte die Reihe der geparkten Autos entlang, in der albernen Hoffnung er möge sich vielleicht bislang verguckt haben, doch auch dieses Mal enttäuschte ihn das Ergebnis.

Noch einmal griff er zu seinem Handy und las die SMS von Nadja. Sie hatte einfach nur geschrieben, dass sie bei einer Freundin wäre und morgen heim käme. Vielleicht sollte er sich einfach damit zufrieden geben. Er hatte es unterlassen, sie im Haus zu suchen, weil sie sich dort zu gut verstecken konnte, warum also sollte er sie nun in einer ganzen Stadt suchen? Verbittert starrte er auf das Display. Konnte sie nicht wenigstens anrufen, um ihm das zu sagen? Was wohl passieren würde, wenn er sie nun anrief?

Kommentare:

  1. Er kanns nicht lassen! Soll er doch einfach heimfahren, denn sie hat sich doch gemeldet. Was hätte er denn getan, wenn er ihr Auto nun gesehen hätte? Bei Mary geklingelt und sie an den Haaren rausgezerrt? Hat er überhaupt darüber nachgedacht?

    Ich finde es ziemlich gut, dass Joe nicht antwortet. So bekommt Nadja wenigstens ein Teil des Gefühls zurück, dass sie selbst mit ihrem Schweigen verbreitet hat. Und irgendwie finde ich bei allem Mitgefühl für ihre Krise, dass sie ziemlich rücksichtslos agiert. Aber das macht sie nicht mit Absicht. Dennoch sollte sie mal darüber nachdenken. Vielleicht kann sie das, wenn sie endlich ihren Hunger gestillt hat. Dann beruhigt sich oft so einiges.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, dass Joe Nadja ordentlich den Kopf wäscht wenn sie nachhause kommt. Verdient hat sie es auf jeden Fall und, dass er jetzt nicht antwortet ist auch super..Nadja sollte sich nur mal darüber klar werden, dass es zu einer Beziehung gehört zu reden und auch über die Vergangenheit zu reden...Aber manche Teenies sind eben noch zu unreif, um das zu verstehen und Nadja ist es meiner Meinung nach auch (was aber keine Kritik an der Geschichte ist :-)...
    Lg Jay

    AntwortenLöschen
  3. schade das joe nicht gefilmt wird der stellt sich an wie der aller letzte depp :D
    schön abends mitm auto rumfahren aber nichts machen...was ein spion^^

    das lustigste dabei nadja mümmelt pizza und wird es sich nach dem der bauch voll ist gemütlich machen...schließlich hat sie sich gemeldet^^

    und am nächsten tag reden sie und joe wirds verstehen

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.