Dienstag, 25. Mai 2010

Schwanger?

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Aufgeregt rannte Nadja die Treppe zu Felix Büro hinauf und den Gang entlang. "FELIX", rief sie schon lange, bevor sie an der Türe angekommen war. "Felix du musst was für mich herausfinden.", keuchte sie schließlich und lehnte sich auf den Tresen.

Amüsiert betrachtete Felix Nadja und grinste breit. "Na das muss ja schwer eilig sein. Was gibt es denn so wichtiges?" Und in diesem Augenblick wurde Nadja wieder verlegen. Jetzt war nichts mit Heimlichkeit. Sie musste Felix sagen was Sache war. Oder etwa nicht? "Ich brauche die Adresse von einem der Gäste.", stammelte sie dann etwas kleinlaut.

"Die Adresse? Willst du ihm ein Liebesbriefchen schreiben mit den Ultraschallfotos? Aber dafür ist’s doch noch viel zu früh.", grinste er. Dennoch rief er am Computer eine Datei auf. "Um wen geht’s denn?" Nadja sah ihn etwas verwirrt an. Dann aber riss sie sich zusammen. "Um Joe.", flüsterte sie und wieder war das angenehme Kribbeln da. "Joe Joe Joe..", Felix schüttelte den Kopf. "Hab ich hier keinen.", erklärte er lapidar und ging die Liste mehrmals durch.

Nadja starrte ihn fassungslos an. "Das kann nicht sein. Er war hier.", erklärte sie geknickt. "Ach hier.", grinste Felix. "Immer diese Spitznamen. Jonathan Bernstein. Ist auf der Gästeliste vom Wochenende. Hab ich aber nur ne Emailadresse. Bei Adresse steht 'kürzlich verzogen'" Nadja grinste eifrig. "Ja das stimmt. Er ist vor kurzem erst nach Seattle gezogen." Das hatte sie aus den langen Gesprächen mitbekommen. Und auch, dass er da einen neuen Job annehmen sollte.

"Dann weißt du mehr als ich. Die Emailadresse hab ich dir in dein Adressbuch kopiert. Wenn du an einen der Computer gehst und dich anmeldest, dann kannst du sie abrufen.", erklärte Felix. Dann stand er auf und kam an den Tresen zu Nadja und sah ihr tief in die Augen. "Und das war jetzt so wichtig?", lächelte er und strich ihr freundschaftlich über die Wange. "Ja. Danke!", hauchte sie erleichtert. "Immer wieder gern.", erklärte Felix. Nadja drückte ihm einen Kuss auf die Wange und hopste von dannen.

Etwas verärgert stellte sie im Park fest, dass ihr Schokopudding nicht mehr da war. Dafür aber Jurina einen kleinen braunen Rand an der Lippe hatte. "Der wäre bestimmt schlecht geworden.", erklärte sie mit treuherzigem Blick. Aber es half nichts. Nadja kitzelte sie so lange, bis sie freiwillig einen neuen holen ging.

Als Jurina weg war setzte sich Nadja wieder hin und seufzte. "Felix hat mir seine Emailadresse gegeben.", sagte sie glücklich und Ga'ilana lächelte. "Na siehste? So wird es doch was." "Aber etwas komisches hat er gesagt: Ob ich ihm die Ultraschallfotos schicken wollte? Was für Ultraschallfotos?" Erst jetzt sackte diese Aussage so langsam an ihr Bewusstsein. "Na wenn du schwanger bist von ihm. Dann könntest du ihm die Fotos von dem Baby schicken bevor es geboren wird.", erklärte Ga'ilana trocken.

Nadjas Miene erstarrte. "Schwanger? Aber.." 'ich hab doch die Pille genommen.', wollte sie sagen, als ihr bewusst wurde, dass dies schon seit ihrem ersten Tag auf Arramoa nicht mehr stimmte. Sie hatte sie sofort abgesetzt, als sie hier ankam. Und sich seit dem nicht mehr um Verhütung gekümmert. Und jetzt hatte sie an einem Wochenende mit zwei Männern geschlafen. Im Puff war so etwas vor dem Sex nie Thema gewesen. Die Mädchen nahmen die Pille gegen Schwangerschaften und normalerweise zusätzlich Kondome.

Ihr Gesicht färbte sich langsam rot. "Ich könnte schwanger sein.", hauchte sie entsetzt. "Gott war ich dumm.", fauchte sie entsetzt.

Kommentare:

  1. Tja, jetzt ist es aber zu spät, hm? Vielleicht gibts auf der Insel die Pille danach?

    Jetzt heißt es abwarten. Arme Nadja. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Joe mit einem Kind auf dem Arm begrüßen will.

    Und ich kann mir noch schwerer vorstellen, dass Joe gern ein Kind gezeugt hätte. Allerdings hat er sich ja auch nicht besonders um Verhütung gekümmert. Oh oh..

    AntwortenLöschen
  2. *hihi* *schadenfroh*
    Mal abwarten.
    Ob die auf der Insel wirklich so leichtgläubig sind?
    Evtl. tun die was ins Essen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. tja wer fickt muss auch mit konsequenzen rechnen...

    Das würde eine lustige Wendung geben - wie würde Joe das seiner Mutter wohl erklären... *lach* Das würde eine lustige Familien-zusammenführung.

    So jetzt sinds noch 22 Min... wie fies

    AntwortenLöschen
  4. oh mein Gott! Wie naiv! Und dann noch nicht einmal zu wissen von wem es wäre... Tzzzssss. C.H.

    AntwortenLöschen
  5. Sie ist doch erst 15 und wenn sie wirklich schwanger wär wüsste nicht mal von wem das Kind ist !!!

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.