Sonntag, 23. Mai 2010

Adresse

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Nadja, Jurina und Ga'ilana holten sich am Buffet noch einmal etwas zu Essen und setzten sich wieder in den Park. "Geht es dir wieder besser? Oder bist du immer noch so traurig?", fragte Jurina dann zwischen zwei Bissen. Nadja zuckte die Schultern. "Er fehlt mir jetzt schon.", sagte sie etwas gequält. Jurina nickte verständnisvoll. "Das ist doof, wenn man verliebt ist und der andere ist nicht da.", erklärte sie in belehremden Tonfall, "Aber wenn man einfach nur traurig ist, ändert sich da gar nix dran."

Ga'ilana amüsierte sich köstlich über Jurinas Art. Nadja schaute ihre kleine Freundin etwas perplex an. "Achso?", fragte sie nur in etwas spitzem Tonfall. Ihr war nur einfach gerade nicht nach so einer Belehrung. Aber so wie Jurina es anfing konnte sie ihr einfach nicht böse sein. "Jaaaaa.", erklärte Jurina gedehnt, "Also wenn du verliebt bist, dann musst du ihm das auch sagen und da schreibst du ihm am besten einen Brief. Also so einen richtigen Liebesbrief."

Nadja blieb der Mund offen stehen. Ein wenig wollte sie gerade böse werden, dass Jurina sich das alles so einfach machte. Sie hatte doch den Kummer. Da hatte diese kleine Göre doch nichts zu zu sagen. Das konnte die doch nicht so lapidar abtun, als wäre das alles kein Problem. Nadja machte den Mund auf aber Jurina plapperte schon weiter. "Ich wette Felix hat die Adressen der Gäste."

Kurz blieb Nadja die Luft weg. Das war tatsächlich ein Silberstreif am Horizont. Die Adresse! Wenn Felix sie hätte, dann wäre alles viel besser. Im Augenblick war Joe nur ein Name und ein Gesicht, das auf dieser Insel gewesen war. Unauffindbar und für Nadja unerreichbar. So war sie von seiner Gnade abhängig ob er sich wieder melden würde. Aber wenn sie seine Adresse hätte, dann könnte sie etwas tun. Sie könnte ihm schreiben und ihm sagen, was sie für ihn empfand. Im Schlimmsten Fall könnte sie Felix um ein Ticket bitten und zu seinem Haus fahren und sich auf die Türschwelle setzen um auf ihn zu warten. Ihr Herz klopfte. Jeder böse Gedanke über Jurinas Belehrungen war weggeblasen. "Das ist eine tolle Idee.", stammelte sie nur kurz.

Jurina bekam wieder rote Bäckchen und nickte. "Prima.", freute sie sich und stopfte sich wieder etwas von ihrem Salat in den Mund. Nadja sah zu Ga'ilana: "Hat Felix wirklich die Adressen der Gäste?", hauchte sie ängstlich. Wenn das nun nur daher gesagt war. Was dann? Dann war sie doch wieder von Joe abhängig. Ga'ilana zuckte aber nur die Schultern. "Was fragst du mich das. Frag Felix.", gab sie zurück und grinste amüsiert. Sie wusste es wirklich nicht. Sie hatte nie das Bedürfnis gehabt einem Gast zu schreiben. So hatte sie auch niemals nach Adressen gefragt.

"Entschuldigt mich.", sagte Nadja und ließ ihr halbvolles Tablett stehen. Sie ging schnell in Richtung des Büros und betete, er möge die Adresse haben. Jurina und Ga'ilana schauten ihr etwas verblüfft hinterher. "Na da muss es jetzt aber schnell gehen.", kicherte Ga'ilana. "Dann ess' ich halt ihren Schokopudding." Jurina zuckte mit den Schultern und nahm sich das Schälchen vom Tablett und begann zu löffeln.

Kommentare:

  1. Wehe, Felix hat sie nicht!

    Und wenn, würde ich wetten, dass Joe ihre Mail - die sie natürlich sofort schreiben wird - aufs Handy übertragen bekommt oder von unterwegs in seinem immer aktiven Laptop anklingelt.

    AntwortenLöschen
  2. mh...wen er schlau ist, gibt er die anschrift nicht direkt raus.
    Datenschutz und so ;-)
    Was währe das denn, wenn eines der Mädchen sich verliebt und bei ihrem Angebeteten auf der Schwelle steht; und der hat dann Frau und Kinder :-D

    nene. Wie bei den anderen Briefen "ich werd ihn weiter leiten" das ist gut

    AntwortenLöschen
  3. Echt süß. So eine junge liebe!

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.