Sonntag, 2. Mai 2010

Huren küssen nicht

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Joe zuckte zusammen als Nadja sich an ihn drückte. Dabei spürte er doch gerne ihren Körper. Zögerlich legte auch er nun einen Arm um sie. Nun war ihm egal wer sie auf ihn angesetzt hatte. Sie machte ihre Sache verdammt gut. Sollte er sich wirklich darauf einlassen? Er schluckte und blickte zu ihr hinunter. Sie hatte den Kopf an seine Brust gedrückt und hob jetzt den Blick und sah ihm mit wunderschönen Augen scheu entgegen.

Aber war sie nicht eine Hure, wenn sie das einfach so tat obwohl sie ihn überhaupt nicht mochte? Bekam sie vielleicht sogar tatsächlich Geld oder sonstige Vergünstigungen? Nun nahm er all seinen Mut zusammen. Vorsichtig senkte er den Kopf um ihr einen Kuss zu geben. Wenn sie mitmachte wüsste er Bescheid. Ein Kuss war etwas, dass Nutten nicht taten. Das hatte er jedenfalls mal gehört. Und wenn sie schreiend weg lief, dann hatte er eben wieder mal ein Mädchen vergrault. Auf eines mehr oder weniger kam es nicht an.

Etwas überrascht aber nicht unwillig hob Nadja den Kopf. Sie hatte mehrfach das Schlimmste befürchtet, wenn Männer auf die Insel kämen. Immer war es ausgeblieben und im Gegenteil, eine wirklich schöne Nacht hatte sie schon gehabt. Aber wollte sie sofort eine zweite? Wollte sie hier zum Luder werden, welches sich von einem Kerl zum nächsten hangelte?

Noch während sie nachdachte trafen sich ihre Lippen. Ein zarter scheuer Kuss entstand zwischen ihnen. Aber sie fand es schön. Sie schloss die Augen und ohne es selbst zu merken legte sie Joe die Hand in den Nacken und streichelte ihn. Sanft spielten ihre Lippen miteinander und schließlich trafen sich auch ihre Zungen.

Minutenlang währte dieser Kuss. Schließlich wurde auch das laue Duschwasser kühl und sie lösten sich voneinander. "Trocknen wir uns ab.", sagte er verlegen und stellte die Dusche ab. Nadja nickte nur. Ihr Gesicht fühlte sich erhitzt an. Ob sie schon wieder rot war? Schnell rubbelte sie mit dem Handtuch darüber, damit es dafür wenigstens eine plausible Ausrede gäbe. Joes Erektion war von dem Kuss natürlich keineswegs besser geworden.

"Was machen wir nun?", fragte er dann als sie beide trocken waren. Eigentlich würde er sich gern anziehen und seinen Steifen verbergen. Nadja kam auf ihn zu. "Nochmal küssen.", entschied sie und nahm ihn wieder in den Arm. Der Kuss mit Joe war noch besser gewesen als alle mit Thorsten. Und sie konnte nicht sagen warum. Auch das Kribbeln spürte sie sofort wieder. Und im Moment war ihr egal ob man sie ein Luder nennen konnte oder nicht, sie wollte diesen Mann küssen.

Joe wusste kaum wie ihm geschah. Das konnte doch nicht wirklich ihr Wunsch sein. Aber er hatte noch nicht zu Ende gedacht, da berührten sich ihre Lippen wieder und diesmal weniger scheu. Fast gierig trafen sich ihre Münder und sofort begannen auch die Zungen miteinander zu spielen. Und diesmal war es Joe der Nadja die Hand in den Nacken legte und sie näher zu sich heran zog. Dabei berührten ihre Brüste seinen Körper.

Noch länger als eben küssten sie sich. Dann sahen sie sich schließlich wieder tief in die Augen. "Ich mag dich.", flüsterte Joe leise. "Ich dich auch.", gab sie zurück.

Kommentare:

  1. Eigentlich könnte es Nadja doch völlig egal sein, ob sie ein Luder wird oder nicht. Im Prinzip war sie es ja schon erzwungen. Warum soll sie sich nicht ihren Spaß gönnen und die schönen Seiten der Sexualität genießen, wenn sie die schlimmen Erlebnisse damit vergessen kann? Mich wundert ihre Scheu ein wenig, soweit es ihren "Ruf" betrifft. Eher würde ich verstehen, dass sie außer mit Thorsten gar keinen Sex wollen würde.
    Aber da sie ihn mit Joe haben will, hoffe ich, dass es richtig schön mit ihm wird.

    Joe ist niedlich. Ich bin sicher, er wird sich in sie verlieben. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Auf das schön hoff ich auch und das sie die schönen Seiten natürlich genießt :)...
    Das mit Joe glaub ich auch, oder aber Joe bekommt noch ein anderes Mädel ab (gail oder jurina?) und kommt am Ende als Sunnyboy von der Insel...fragen über fragen :P...

    AntwortenLöschen
  3. schön, das klingt wie eine beginnende Liebesromanze zweier Schüchterner und unsichericher Personen. Aber dann passts ja :) Und Nadja scheint ja nicht mehr sooo extrem unsicher zu sein. Sie sollte den Kopf ab und an ausschalten ;)
    C.H.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.