Dienstag, 11. Mai 2010

Männergespräch

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Joe hörte das Klopfen und überlegte für einen Augenblick einfach stumm zu bleiben. Ihm war nicht nach Gesellschaft. Er wollte allein sein. Immer noch versuchte er zu ergründen, was es wohl mit Nadja auf sich hatte. Wer ihr gesagt hatte sie sollte sich an ihn heranmachen. Er kam sich so gedemütigt vor. So vorgeführt. Er konnte förmlich Grants Spott in seinem Kopf hören: 'Kümmer dich mal um den Nerd. Der bekommt sonst keine ab.' So musste es doch gelaufen sein.

Das Klopfen wiederholte sich. "Joe ich weiss, dass du da drin bist. Komm mach auf.", sagte Thorsten vernehmlich. Verbittert stand Joe auf und ging zur Türe. Kaum hatte er sie geöffnet drängte Thorsten sich herein. "Was willst du?", maulte Joe. "Klappe halten hinsetzen.", erwiderte der nur deutlich und setzte sich in einen Sessel. Joe ließ sich genervt in den Sessel gegenüber fallen und sah seinen Freund mit festem Blick an.

"Was ist denn nur mit dir und der kleinen Nadja?", fragte Thorsten dann rundheraus. "Will ich nicht drüber reden.", gab er patzig zurück. "Na ich aber!", stellte Thorsten fest. "Die steht unten und heult, weil du sie abserviert hast. Und wenn eins meiner Mädels heult ist das nicht gut!"

Joe fiel die Kinnlade herunter. "Sie heult?", stammelte er. Dann aber fand er schnell seine Fassung wieder. "Bestimmt weil sie mich nicht rumgekriegt hat." Thorsten klatschte sich mit der Hand vor die Stirn. "Rumkriegen, sie dich..." Erschüttelte nur den Kopf. "Was glaubst du eigentlich was da los ist?" Joe lehnte sich zurück. "Na Grant hat mich heute morgen, als ich ihn nach Internet gefragt hab zu den Mädels geschickt und mich da wie einen Idioten auf und ab rennen lassen. Statt mir zu sagen, dass es in der Lounge auch Internet gibt." Immmer noch klang er patzig. "Und?", fragte Thorsten nur.

"Was und?" "Naja was hat das mit Nadja zu tun? Ich gebe zu, dass das kein feiner Zug war. Aber geschadet hats dir auch nicht. Wenn du dich in die Lounge gesetzt hättest, wärst du doch den ganzen Tag nicht mehr rausgekommen. Ich sag nicht, dass ich das gut finde. Aber das war sicher nicht das böseste, was dir jemals jemand angetan hat. Und vor allem hat es nichts mit Nadja zu tun." Joe musste erst überlegen. Das war auch der Punkt, an dem seine Gedanken nicht mehr logisch waren und er überlegte krampfhaft, wie er sie Thorsten plausibel präsentieren könnte.

"Aber der hat doch bestimmt Nadja auf mich angesetzt.", platzte er schließlich heraus. Thorsten rollte mit den Augen. "Du hast doch nen Knall. Das hier ist nicht die High School, wo das Cheerleadermäuschen mit dem Chef vom Computerclub ausgeht, weil sie ne Wette verloren hat. Hier wird niemand auf irgendwen angesetzt." "Aber..", wollte Joe sagen, wurde aber von Thorsten unterbrochen. "Nix aber! Wenn du wissen willst, warum die kleine Nadja den ganzen Tag bei dir war, dann wirst du sie schon selbst fragen müssen. Aber ich kann dir versprechen: Niemand hat sie auf dich angesetzt. Und ich hatte dir auch schon zu Anfang gesagt: Diese Mädchen sind keine Huren! Sie tun es nicht für Geld oder Vorteile. Sie tun es, weil sie Spaß daran haben."

"Aber ich hab mich total blamiert.", quengelte Joe jetzt weiter. "Da bleibt doch kein Mädchen bei einem." "Dann überleg mal, warum sie trotzdem unten steht und weint? Vielleicht hat sie dich ja gern?" Thorsten machte eine Pause und erhob sich. Dann sah er Joe im Stehen an. "Ich gehe jetzt jedenfalls wieder runter auf die Party. Und dir rate ich keine unglückliche kleine Nadja hier zurückzulassen. Sonst kommst du nie wieder mit auf diese Insel."

Joe schaute ihn verbissen an. Noch immer mochte er nicht glauben, was Thorsten gesagt hatte. Aber seit sie sich kannten hatte Thorsten ihn niemals belogen. Thorsten lächelte versöhnlich. "Und jetzt hör mal auf so nen Gesicht zu ziehen und geh dich amüsieren." Damit verließ er das Zimmer. Joe saß wie ein Häufchen Elend in seinem Sessel und starrte zur Tür.

Kommentare:

  1. Hatte ich schon erwähnt, dass ich Thorsten heiraten... naja.. ich glaube ja..

    Für Joe wirds Zeit, sich zu straffen. Kopf hoch, raus aus dem Loch und zeigen, dass er ein Kerl ist. Ist er doch! Ein Nerd... aber trotzdem ein Kerl. Wehe wenn nicht!

    Dann les ich nicht weiter *lüg*

    AntwortenLöschen
  2. aaaaaa* Haare rauf.
    Aber wenigstens einer mit Sinn und Verstand

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal ists doch ganz gut wenn Klartext geredet wird! Vor allem wenn ein Mann so ein "Volpfosten" ist. Ich will einen Steffen und einen Thorsten :D Wie alt ist Thorsten nochmal? :D C.H.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.