Samstag, 26. Juni 2010

Was meint er?

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Endlich kam das Dröhnen näher und das Flugzeug erschien am Himmel. Voller Vorfreude rannte Nadja ins Towergebäude und zog sich ein Paar Schlappen an und stapfte dann auf dem Flugfeld auf und ab. Obwohl sie wusste, dass es noch Minuten dauern würde, bis das Flugzeug da sein würde.

Als die Türe aufging rannte sie hin und fiel Joe um den Hals. Er lächelte selig und schloss sie in die Arme und drückte sie fest an dich. "Schön dich zu sehen.", flüsterte er ihr ins Ohr. "Schön dich zu sehen!", flüsterte sie zurück

Wie immer versanken sie zuerst in einem innigen Kuss noch bevor Joe die Treppe heruntergekommen war. Als die intensive Begrüßung vorbei war, half sie ihm mit dem kleinen Koffer und sie gingen Arm in Arm hinüber zu den Gästequartieren. Immer noch war Nadja vollkommen aufgeregt und die ganze Zeit zappelte sie herum. Hoffte sie doch Joe würde von sich aus ansprechen, was denn die Überraschung sein sollte.

Als sie auf dem Bett in seinem Zimmer saß und er den Koffer gerade auspackte hielt sie es nicht mehr aus: "Was ist die Überraschung?", quietschte sie fröhlich. "Du bist ganz schön neugierig.", feixte er zurück. Nadja schob die Unterlippe vor und schmollte. "Du hast mich mit den Emails schon ganz wuschig gemacht. Jetzt will ich es endlich wissen." Joe genoss es sie so zu foppen. Außerdem fand der das Schmollgesicht wirklich süß. "Und du meinst wirklich ich sollte es dir sagen?" Er packte extra langsam das spärliche Gepäck aus.

Mehr als einmal hatte er in letzter Zeit schon überlegt Thorsten nach einem festen Zimmer hier auf der Insel zu fragen. Aber das war irgendwie immer im Alltagsstress untergegangen. So brachte er jedes Mal sein kleines Gepäck mit, welches aus kaum mehr als einer Zahnbürste, Rasierzeug und etwas Wechselwäsche bestand. Seinen Laptop ließ er immer gleich im Flugzeug. Er wollte nicht in Versuchung kommen die spärliche Zeit mit Nadja am Computer zu verbringen.

Bedächtig legte er das kurzärmlige Hemd in den Schrank. Nadja hibbelte auf dem Bett auf und ab. "Bitteeeeee.", sagte sie gedehnt. Joe schloss die Schranktür. "Es könnte das letzte Mal gewesen sein, dass ich hier auspacke." Nadja sah ihn verwirrt an. "Wie meinst du das?"

Sie kapierte nicht. Was wollte er damit sagen? War das der Auftakt zum Ende ihrer Beziehung? Wollte er sie nicht mehr? Oder bedeutete es das Gegenteil? Würde er nach Arramoa ziehen und von hier aus arbeiten? Aber das ging doch nicht. Kein Mann durfte auf der Insel leben. "Magst du mich nicht mehr?", fragte sie vorsichtig. "Blödsinn!", gab er nur zurück. "Dann sag mir bitte wie du das meinst. Willst du nicht mehr herkommen?" Nadjas Herz schlug bis zum Hals. Eine weitere Möglichkeit kam ihr in den Sinn. Joe setzte sich neben sie auf die Bettkante und schloss sie fest in die Arme.

Willig schmiegte sie sich an ihn. Ihre Hände wurden schwitzig, obwohl es im Haus angenehm kühl war. "Was denkst du, könnte ich meinen?", fragte er leicht amüsiert und sah Nadja tief in die Augen. Das konnte doch nicht sein? Das konnte er nicht meinen. Sie schaute verliebt zurück und ihre Lippe bebte. "Sag es mir einfach bitte.", flüsterte sie sehnsüchtig.

"Ok.", nickte er.

Kommentare:

  1. Das kann ich nicht leiden!!

    Das ist BÖSE!

    Wie kannst du uns jetzt bis morgen zappen lassen?
    Oh warte, das gibt Ärger! *fluch*

    AntwortenLöschen
  2. hihi, es hat doch was gutes, wenn man ein paar Tage nicht zum lesen kommt... :-D ich kann jetzt ganz entspannt weiter lesen und muss nicht bis "morgen" waren *triumphier*

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.