Sonntag, 20. Mai 2012

Ich habe nur 50er

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Curt, der Türsteher, beäugte die beiden herannahenden Gestalten. Innerhalb eines Wimpernschlags schätzte er sie ein. Sie schwankten leicht, was auf einen deutlichen Alkoholkonsum schließen ließ. Außerdem trugen sie offensichtlich hochwertige Anzüge, wenn auch ohne Krawatte. Und zu guter Letzt waren sie aus einer Limousine mit Chauffeur ausgestiegen. Die beiden hatten also Geld und mit Sicherheit schon einiges davon in Alkhol investiert.

Er würde sie auf jeden Fall hineinlassen. Heute war nicht viel los. Es gab keine Livemusik an diesem Abend und da kamen ein paar zusätzliche Gäste immer gelegen. Allerdings würde es die zwei schon ein paar Dollar kosten seine gespielte Abneigung zu überwinden. "Guten Abend.", sagte Curt als sie sich genähert hatten. "Guten Abend.", kam es überraschend klar von Thorsten zurück. "Geht da drinnen die Post ab? Wir wollen noch ein wenig feiern."

Curt hasste es danach gefragt zu werden. Diese Frage konte er nie vernünftig beantworten. Zum einen stand er eben vor der Tür und konnte nur aus seinen kurzen Gängen zur Toilette und anhnd der Gäste, die er hineingelassen hatte, ableiten, was drinnen wohl los sein könnte. Und zum anderen definierte jeder potenzielle Gast das nunmal anders. "Ich will ehrlich sein. Es ist Mittwoch. Da ist nie sonderlich viel los. Aber die Musik ist gut und wir haben Ladies Night. Also deutlich über die Hälfte der Leute da drin sind Frauen." Thorsten grinste. "Ich sagte doch hier sind wir richtig."

"Ihr habt aber schon gut getankt.", spulte Curt nun sein Programm ab. "Ich kann euch nich reinlassen." Joe wollte schon wieder kehrt machen, doch Thorsten hielt ihn fest. "Hiergeblieben.", meinte er und drehte den schwankenden Freund einmal um die eigene Achse. "Wieviel?", hakte er dann bei Curt nach.
So hatte Curt es am liebsten. Der Mann hatte sofort verstanden, worauf das hinauslaufen sollte und fragte nach einem Preis. Es stand niemand drumherum der von diese Absprachen etwas hören konnte, also war es auch nicht weiter problematisch so offen zu sein.

"Für dich 20. Und für den Wackelkandidaten an deiner Seite müssen es schon 50 sein.", erklärte Curt kühl. Er hoffte, im ganzen vielleicht 30 oder 40 Dollar zu bekommen doch er hatte sich getäuscht. Thorsten zog seine Brieftasche hervor und drückte dem Kleiderschrank einen Hunderter in die Hand. "Und wehe da drin sind keine Mädels. Dann kommen wir wieder raus und ich will meine Kohle zurück."

"Wieso hast du dem Typen 100 Dollar gegeben. Wir hätten woanders hingehen können.", meinte Joe, als sie hineingingen. "Mit dir komm ich doch sonst auch nirgendwo rein. Und hier ist Ladies-Night. Außerdem habe ich nur Fünfziger und Hunderter einstecken. Und ich glaube nicht, dass er gewechselt hätte.", lachte Thorsten und gab an der Garderobe seinen Mantel ab. Die Musik wurde lauter, als sie sich dem Saal näherten. Mit anerkennendem Grinsen ließ Thorsten seinen Blick über das Geschehen im Club schweifen. Es waren nicht wirklich viele Leute im Laden. Aber wie versprochen waren weit mehr als die Hälfte davon Frauen. Ein paar Leute tanzten sogar. "Für 'nen Mitwoch nicht schlecht.", rief Thorsten Joe ins Ohr und steuerte einen freien Tisch neben der Tanzfläche an.

Kommentare:

  1. Aahh.. Ladies Nieght. Und genug Beute für Thorsten da :) Fragt sich nur, ob er die mit in Joes Haus schleppen will oder sich ein Hotel sucht. Denn ich habe Schwierigkeiten damit, dass Joe sich auch ein Mädel aussucht.

    Lustig ist schon, dass Joe artig wieder umkehren :D
    Das ist so typisch Joe. Er hat wirklich noch nicht viel erlebt :) Thorsten dagegen hat offensichtlich vor, es heute abend krachen zu lassen. Mal sehen, ob er es schafft, Joe ein bisschen audzulockern und die andere Seite des Lebens - jenseits von Arbeit und Verpflichtungen - schmackhaft zu machen.

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh ok, hatten die Beiden doch Anzüge an^^.
    Der Türsteher hat sie auch sofort als zahlungskräftig eingestuft und das sofort ausgenutzt. Glück für ihn, dass Thorsten nur große Scheine (für ihn aber eher kleine Scheine?) eingesteckt hatte.
    Drin sind sie nun, aber was wird weiter laufen? Thorsten wird vielleicht noch ein wenig flirten, aber ich denke er hat auf Arramoa genug willige Mädchen, um hier jetzt auf Deubel komm raus eine abschleppen zu müssen. Und Joe? Na der wird wohl eher schüchtern daneben sitzen, wenn Thorsten einige Damen an ihren Tisch einlädt.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.