Samstag, 5. Mai 2012

Danke

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Noch immer etwas schniefend sah Nadja Joe an. Dann zog sie die Nase hoch und angelte nach einem Taschentuch. "Ich frag mich, wie ich so einen lieben Kerl wie dich verdient habe.", sagte sie schließlich mit einem Seufzen und sofort danach bildete das Gesicht ein Lächeln. Erleichtert schloss Joe sie in seine Arme. "Ich weiss nicht? Karma?", grinste er und hauchte ihr einen kuss auf die Nase. Nadja drückte sich sofort wieder an ihn.

"Ich habe noch gar nicht 'Danke' gesagt.", stellte sie etwas enttäuscht fest. Joe schien zu überlegen, aber dann unterbrach sie seine Gedanken. "Danke!", flüsterte sie und hauchte ihm einen Kuss auf die Wange. "Danke für das tolle Auto, danke für dein Verständnis und einfach danke für alles, was du mir gibst." Joe spürte ein warmes Gefühl im Bauch aufsteigen und einmal mehr war er sicher, mit Nadja die Richtige gewählt zu haben. Sie war auf keinen Fall hinter seinem Geld her. Im Gegenteil, sie lehnte es sogar ab, wenn es ihr zufiel. "Ich habs gern gemacht.", gab Joe zurück und genoß ihre anschmiegsame Art nun sehr.

Lange noch blieben sie auf dem Sofa sitzen und ließen den Fernseher einfach laufen. Die meiste Zeit sah Nadja kaum hin. So ganz hatte sie das Grübeln nich abstellen können, doch fühlte sie sich nach Joes Worten wieder deutlich besser. Dennoch würde sie darüber mit Dr. Rosenbaum reden. Aber Joe hatte sie nun genug damit belästigt.

Als sie endlich im Bett lag, machte sich aber doch wieder die Freude über den Wagen breit. Vielleicht hatte sie ihn ja wirklich verdient. Aber egal, ob es nun so war oder nicht, morgen würde sie mit einem wirklich schicken Wagen zur Schule düsen können. Und es war ihr egal, was die anderen wohl dazu sagten.

Kommentare:

  1. Naja, so ganz egal wird ihr sicher nicht sein, was die anderen dazu sagen werden :D. Es macht ja Spaß, wenn so ein tolles Auto auch bewundert wird. Und gerade Nadja, die weit entfernt davon ist, mit irgend etwas anzugeben, dürfte einen gewissen Stolz empfinden.

    Dr. Rosenbaum hatte ich ganz vergessen. Gerade habe ich eine gewisse Erleichterung verspürt, dass sie ja in einer Therapie ist.
    Diese Therapie wird ihr vielleicht auch irgendwann helfen, solche Gefühlsausbrüche zu thematisieren, bevor sie in Heulkrämpfe ausbrechen muss :)

    Joe dürfte sehr erleichtert sein, dass es sich nur um schnödes Geld bei den Problemen seiner Liebsten handelte und nicht um ihn. Alleine, dass er seine Scherzerei mit Mary als Flirt gesehen hat, macht ihn schon irgendwie niedlich. Jeder andere Mann hätte verblüfft reagiert, weil man ihm Flirterei vorwürfe. Er hatte gefachsimpelt und seinen Spaß daran, das ist doch nicht verboten *g*

    So, jetzt kan Thorsten kommen. Von dem hat Joe noch gar nix erzählt, aber das Auto war ja auch erst einmal wichtiger. Ich bin gespannt auf den Besuch :)

    AntwortenLöschen
  2. das sie nicht einmal einfach nur genießen und was "hinnehmen" kann! *Kopfschüttel* C.H.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.