Dienstag, 22. Mai 2012

Carry und Alexis

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Thorsten schwieg sich aus über den Abend. Nadja wollte natürlich wissen, was sie gemacht hätten und so war es an Joe zu erzählen, dass sie erst in einem Pub und danach in einem Live-Music-Club gewesen waren. Wenn dort an dem Abend auch kein Auftritt stattgefunden hatte. Darüber hinaus konnte er nicht mehr viel sagen. Nadja war allerdings mit der Beschreibung auch vollkommen zufrieden. "Schön, dass ihr euch amüsiert habt.", lächelte sie sanft und strich Joe über die Hand. Der lächelte etwas gequält zurück. Langsam begann das Aspirin zu wirken.

Nach dem Frühstück ging Thorsten noch einmal nach oben um seinen Koffer zu packen. Joe huschte nur kurz in sein Arbeitszimmer um noch ein paar Unterlagen zu holen. Dann kam er zu Nadja zurück, die noch am Frühstückstisch sitzen geblieben war. "Es tut mir leid, dass ich so geschnarcht habe.", meinte er kleinlaut. Nadja lächelte nur sanft zurück. "Ist doch okay. Mach das nur nicht zu oft." Sie beugte sich vor und stupste ihm sanft an die Nase. Dabei stießen sie mit der Stirn zusammen und zuckten beide zurück. Nadja rieb sich kurz die Stirn.

"Du schwankst ja immer noch.", meinte sie dann. Joe hielt sich die Stirn und presste die Augen zusammen. "Armer Schatz.", sagte Nadja sanft und nahm ihn in den Arm. Joe seufzte. "Autsch.", meinte er nun mit einiger Verzögerung. Dann verharrten sie beide noch still ein paar Augenblicke. Dann klopfte es. Thorsten stand im Türrahmen. "'tschuldigung. Ich wollte die Zweisamkeit nicht stören, aber die Limousine ist da." Damit zog er sich auch schon wieder zurück. Joe seufzte einmal. "Das wird hart heute." Er rang sich ein Lächeln ab und erhob sich so langsam.


Wenig später saßen Joe und Thorsten hinten im Wagen auf dem Weg zu NetCorp. "Was haben wir eigentlich noch alles gemacht?", fragte Joe kleinlaut. Thorsten lachte schallend. "Fünf Bier und ein paar Whiskey reichen aus um bei dir einen Filmriss zu bescheren?", frotzelte er. "Ich weiss noch, dass du dem unverschämten Türsther vom Triple Door 100 Dollar gegeben hast. Dann sind wir rein und du hast irgendeinen Whiskey bestellt. Und ich glaube, wir haben getanzt.", rekapitulierte Joe. Thorsten nickte.

"Dann war der Filmriss ja doch nicht so heftig.", amüsierte sich Thorsten, "Das Wesentliche hast du gesagt. Du weisst aber vermutlich nicht mehr, wie die beiden hübschen Mädels geheißen haben, die dir von der Bar gefolgt waren?" Joe schluckte etwas. "Zwei Mädels?" "Carry und Alexa.", vervollständigte Thorsten spitz. "Oh man.", meinte Joe nur und schüttelte den Kopf, was er sofort bereute. "Wieso geht es dir eigentlich so gut?", motzte er im Anschluss. Thorsten lachte nur noch mal. "Du verträgst einfach nichts. Aber das ist ja nichts, was man sich vorwerfen kann. Man sollte es nur wissen. War aber ein guter Abend.", nickte er. Joe nickte langsam und beschloss lieber nicht mehr zu fragen, wie er wohl nach oben und ins Bett gekommen war.

Kommentare:

  1. Soso.. zwei Mädels und Thorsten erinnert sich an die Namen. Und Joe hat nix besseres zu tun, als vom Thema abzulenken anstatt nachzuhaken, was er mit den Beiden alles gemacht hat.. tanzen vermute ich, aber es wäre schon spannend, das zu wissen :)
    Und ich würde auch gerne wissen, wie er in sein Bett gekommen ist :D

    Joe kann froh sein, dass Nadja sich sehr verständnisvoll gibt. Und dass er offenbar keine Fahne hatte. Jetzt hat er einen mühsamen Tag vor sich und ist wohl für die nächste Zeit von solchen Ausflügen geheilt.
    Und er kann beruhigt sein, denn Thorsten hat ihn ja in seiner Arbeit sehr bestätigt. Und zudem noch eine indirekte Einladung für die Insel ausgesprochen.
    Mal sehen, ob er das Nadja gegenüber noch anspricht :)

    AntwortenLöschen
  2. Armer Joe, ihm gehts anscheinend gar nicht gut. Aber da muss er an dem Tag dann wohl durch, denn wer trinken kann, kann auch arbeiten^^. Da ist es dann schon sehr praktisch, dass er der Boss ist,wenn Thorsten dann wieder im Flugzeug sitzt, kann er ja Feierabend machen und nach Hause fahren :-).
    Wer zum Henker sind Carry und Alexa? Und vor allem, was haben die alles gemacht? Ist es beim Tanzen geblieben, wenn sie ihm von der Bar gefolgt sind? Joe weiss zwar noch etwas von dem Abend, aber die interressanten Details fehlen ihm. Hoffentlich klärt Thorsten ihn (oder wenigstens uns Leser) noch auf, was da genau passiert ist *grins*.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.