Dienstag, 1. Mai 2012

Echt jetzt?!

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Seufzend stimmte der Verkäufer schließlich Joes letztem Preisangebot zu. Er streckte die Hand über den Tisch um den Vertrag zu besiegeln. "Darauf kann ich mich einlassen.", nickte er und seufzte nch mal extra laut. Joe ergriff die Hand. "Und ich nehme ihn sofort mit. Ich brauche also die Händlerkennzeichen, bis er angemeldet ist.", setzte er noch obendrauf. Ein Augenrollen des jungen Mannes gegenüber war die Quittung. "Sie bringen mich echt zur Verzweiflung.", schob der Verkäufer nach und schüttelte mit einem dünnen Lächeln den Kopf. Dann aber nickte er. "Also gut."

Joe hatte en Preis um fast 20 Prozent gedrückt. Immer wieder hatte er etwas an dem Auto zu meckern gefunden. Es war ein Spiel gewesen, dass die beiden Männer gespielt hatten. Der Verkäufer spielte die Rolle des unschuldigen Kaufmannes und Joe die Rolle des unwilligen Käufers. Und beide wussten sie, dass der andere log. Dennoch tanzten sie ine Weile umeinander herum. Joe kaufte schließlich das Auto, was er von Anfang an vorgehabt hatte, und der Käufer würde auch bei 20% Preisnachlass noch eine satte Provision einstreichen können, auch wenn er mehrfach betont hatte, der Verkaufspreis würde schon nur noch dem reinen Materialwert des Autos entsprechen und der Verdienst für das Autohaus wäre quasi gar nicht mehr vorhanden.


"Ich gebe den Wagen aber noch einmal kurz in die Werkstatt, damit die Straßenausstattung wieder reinkommt. In unseren Vorführwagen befinden sich zum Beispiel nur Verbandskästen unseres Autohauses. Die Originalteile werden dann umgehend wieder im Wagen verbaut und ich lasse ihn auch schnell noch einmal reinigen. Das würde ungefähr eine Stunde in Anspruch nehmen.", beharrte der Verkäufer. Joe nickte. "Das soll mir recht sein, dann kommen wir in einer Stunde wieder." Er gab dem Verkäufer noch einmal die Hand und sah sich im Verkaufsraum nach Nadja und Mary um. Schließlich entdeckte er sie in einem Touareg und stellte sich ans geöffnete Seitenfenster.

"Einmal den Führerschein, junges Fräulein.", witzelte er Nadja auf dem Fahrersitz an. Die tat etwas hochnäsig. "Ziehen sie sich erst mal ne Uniform an, sie Hilfspolizist.", meinte sie grinsend. "Dein Auto ist in einer Stunde abholbereit.", erklärte Joe und beugte sich in den Wagen um Nadja noch einen Kuss zu geben. "Du hast den echt gekauft?", kiekste Nadja. "Ich sagte doch, er gefällt mir. Und er gefällt dir. Also hab ich ihn gekauft. Sie machen ihn noch einmal sauber und legen ds Zubehör wieder hinein. Dann können wir ihn mitnehmen. Nadjs Herz klopfte wie wild. Bis zu dieser Sekunde war das ganze eher wie ein schöner Traum gewesen. Doch jetzt war es besiegelt. Sie würde in Zukunft einen getunten Golf fahren. Fast in wenig nervös ging sie auf Joes Kussangebot ein.

"Herzlichen Glückwunsch.", lächelte Mary vom Beifahrersitz. Joe nickte ihr freundlich zu. "Wollen wir einen Kaffee trinken und vielleicht einen kleinen Snack essen? In einer Stunde können wir den Wagen dann abholen.", schlug er vor. Die Mädchen nickten und rutschten aus dem Wagen und sie gingen zum BMW. Joe warf Mary den Schlüssel zu. Diese fing ihn mit ungläubigem Gesicht. "Echt jetzt?" "Echt jtzt!", gab Joe zurück. "Ich geh nach hinten.", meinte Nadja eifrig und Joe rutschte auf den Beifahrersitz.

Kommentare:

  1. So eine Kreditkarte ist toll. Noch viel toller, wenn sie den Kaufpreis satt abdeckt, man den Schmerz des Austauschs von vielen Scheinen nicht durchmachen muss und man noch in aller Ruhe essen gegen kann.
    Für Mary ist wahrscheinlich Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen auf einen Tag gefallen. Erst darf sie den Golf fahren, jetzt den BMW.
    Ich vermute, Joe und Nadja werden eine wundervolle Nacht miteinander verbringen, in der sie das Auto und sich selbst feiern :) Ich finde, auf jeden Fall hat Joe sich das verdient. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich will aber immer noch wissen, wie teuer das Auto war *motz*. Und was hat es denn nu alles an Sonderausstattung?
    Juhu, nu hat Nadja aber endlich wieder ein eigenes Auto, auch wenn es sich Joe wohl so manches mal ausleihen wird, soviel Spass wie er vorhin schon hatte.
    Ich bin auch mal auf Nadjas Dank an Joe gespannt *grins*, wer weiss was sie sich ausdenkt.
    Den Wagen aber sofort mit zunehmen ist aber doof, dann fahren die beiden ja in getrennten Autos nach Hause. Oder Mary darf den BMW alleine zurückfahren. Was für ein Tag, auch für Mary :-)

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.