Sonntag, 25. April 2010

Auf zum Strand

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Nadja lag im Arm ihrer Freundin und wusste nicht, was sie davon halten sollte. Ga'ilana schien das vollkommen sachlich zu nehmen. "Und was soll ich nun tun?", fragte sie etwas unsicher und schaute auf. "Wie wär's du nimmst dir auch 'nen anderen heute Nacht?", grinste sie. Nadja überlegte kurz und zuckte dann wieder mit den Schultern. "Ich überleg es mir.", lenkte sie schließlich ein.

In ihrem Kopf versuchte sie einen klaren Gedanken zu fassen. Aber immer noch konnte sie sich von ihrer Eifersucht nicht ganz trennen. Warum hatte sie nicht einfach einen netten Kerl kennenlernen können und ihn heiraten? Dann wäre alles anders gekommen. Sie schaute Ga'ilana wieder in die Augen. "Bist du eigentlich froh, dass du hier bist? Ich mein, bedauerst du, dass dein Leben so gelaufen ist, wie es ist?"

Andächtig schaute Ga'ilana in die Luft und überlegte. "Ich hätte gut auf die Zeit verzichten können in der ich vergewaltigt wurde und für jeden Drecksack die Beine breit machen musste. Aber ich bin gern hier. Ich finde es schön auf der Insel zu sein. Wenn das nicht so wäre, wäre ich längst wieder bei meiner Familie. Vielleicht gehe ich auch irgendwann wieder dorthin zurück. Vielleicht, wenn ich alt werde. Aber bis dahin genieße ich das Leben im ewigen Sommer und Luxus." Nadja überlegte, was sie von dieser Antwort halten sollte. Auch sie fand, dass der Preis, den sie in Deutschland für diese Insel bezahlt hatte wesentlich zu hoch war. Aber auch sie war doch eigentlich gern hier. Also warum sollte sie nicht auch der Sex-Geschichte eine Chance geben.

Langsam legte sich ein zufriedenes Lächeln über ihre Lippen und sie schmiegte sich an ihre Freundin. "Ich glaube du hast recht.", sagte sie mit fester Stimme.

"Und was wollen wir jetzt machen? Magst du rübergehen an den Strand zu den Gästen?", schlug Ga'ilana vor. Nadja zuckte die Schultern. "Ist das gut?", wollte sie wissen. "Ich find’s immer lustig. Die haben manchmal auch ein Boot da zum Wasserskilaufen." Nadja sprang auf. Jetzt war ihr Interesse geweckt. Und wer weiß, wenn Thorsten dort war hätte sie ja vielleicht doch noch eine Chance, überlegte sie noch. "Lass uns gehen.", grinste sie.

Ga'ilana erhob sich ebenfalls. "Wir nehmen aber noch jemand mit.", erklärte sie dann. "Komm mit." Mit den Worten ging sie voran in Richtung der Bibliothek. Ga'ilana hatte nicht vor den hübschen Jungen dort einfach sitzen zu lassen. Vielleicht könnte er ja Nadja ablenken.

Joe saß an seinem Terminal und war in irgendwelche Zahlen vertieft. Ga'ilana hielt ihm von hinten die Augen zu. Er bekam einen unglaublichen Schrecken und fuhr herum. "Um oh.. Hi.", stammelte er, als er die beiden ansah. Nadja sah ihn etwas scheu aber fasziniert an. Er gefiel ihr, das konnte sie nicht leugnen. "We want to go to the Beach.", erklärte Ga'ilana. "Come with us!", forderte sie sehr klar. Nadja amüsierte die Situation vor allem, weil der hübsche junge Mann auf dem Stuhl etwas in sich zusammen sackte, als Nadja so forsch mit ihm sprach. "I need to...", fing er an. Aber stammelte nur. Er hatte selbst keine Antwort. "Ok you win. Let's go.", willigte er ein.

Wie selbstverständlich hakte sich Ga'ilana bei ihm ein und als Nadja das sah tat sie dasselbe. Joe ging zwischen den beiden und wusste nicht wie ihm geschah. Aber er war dankbar, dass er gerade keine Entscheidung darüber zu treffen hatte. Und besonders das junge Mädchen zu seiner linken gefiel ihm. Auch wenn er das natürlich für sich behielt.

Kommentare:

  1. Ich vermute, Joe wird seine Schüchternheit damit vertuschen, dass er sich einfach in die Berechnung der Wasserverdrängung beim Wasserskilaufen vertieft? Oder erklärt er Nadja die Zusammensetzung eines Dieselmotors? Nein, vielleicht eher Bits und Bytes in einem Rechner?

    Uff, der Anfang ist geschafft, jetzt schick die Beiden in einen Katzenkorb! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Na dann hoff ich doch das die Drei einen riesen Spass haben werden mit den anderen Gästen. Ich würde es Nadja und Joe gönnen, wenn sie sich super verstehen.

    AntwortenLöschen
  3. 2 Schüchterne "unerfahrene" zusammen am Strand. Das könnte toll werden. Zu wünschen wäre es ihnen beiden ja sehr! :) C.H.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.