Samstag, 10. April 2010

Cocktails

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Das Dröhnen der Triebwerke kam langsam näher. Ga'ilana kam mit Jurina im Schlepptau zu Nadja. "Wollen wir zum Flughafen gehen und Cocktails verteilen wenn sie landen?" Nadja nickte unsicher. "Wenn ihr mögt. Gern.", rang sie sich ab. "Wir sind zu dritt. Es machen bestimmt noch zwei mehr mit dann reicht es schon. Es kommen 20 Gäste.", erklärte sie. "Ich suche noch zwei die mitmachen. Geht ihr doch mal in die Küche und organisiert 20 Cocktails auf fünf Tabletts."

"Wir treffen uns an der Kreuzung vorn.", rief Ga'ilana noch als die beiden schon Richtung Küche marschierten. "Bist du aufgeregt?", hauchte Nadja ihrer Freundin zu. "Ja total. Aber ich freu mich auch. Thorsten hat echt viel für uns getan und ich will nett zu ihm sein. Und wenn das Sex heißt, dann ist es eben so." Nadja nickte nur zustimmend. Jurina schien das tatsächlich so locker zu sehen. Sie wünschte sie wäre selbst so drauf. Aber die Anspannung wollte einfach nicht komplett verschwinden.


In der Küche bekamen sie einen Rollwagen mit fünf Tabletts drauf und 20 äußerst kunstvollen Cocktails. Vorsichtig schoben sie ihn zur Kreuzung. Der Koch hatte gesagt sie könnten ihn dort einfach stehen lassen. Er würde später abgeholt. Ga'ilana ließ nicht lang auf sich warten und kam mit zwei weiteren Helferinnen im Schlepptau an. Die Helferinnen unterhielten sich schon über Männer die sie kannten und überlegten ob diese wieder dabei sein würden. Jede der fünf nahm ein Tablett und sie huschten durch den Wald zum Flughafen. Sie kamen keine Sekunde zu früh. Kurz bevor der Tower in Sicht kam wurde das Dröhnen extrem laut und das Flugzeug setzte auf. Sie blieben auf der Waldseite im Schatten. Mit nackten Füssen auf den dunklen Asphalt zu gehen wäre keine gute Idee.

Joe hatte anhand einer Weltkarte in seinem Smartphone versucht zu peilen wo sie hinfliegen würden. Er hatte eine durchschnittliche Fluggeschwindigkeit angelegt und die Richtung. Das Vergnügen währte allerdings nicht lange. Unter großem Gejohle der anderen hatte Thorsten ihm das Gerät abgenommen. "Du findest schon noch früh genug raus wo wir hinfliegen und was wir da machen.", waren seine Worte gewesen.

Wenigstens redeten auch die anderen jetzt auch mit ihm. Dennoch fand er es nicht besonders amüsant. Mitten über dem Wasser ging das Flugzeug in den Sinkflug und Joe fragte sich wo sie nun zu landen gedächten. Ihm unterlief der gleiche Fehler wie Wochen zuvor Nadja. Die Insel war eben nicht zu sehen durch die seitlichen Fenster.

Schließlich stand die Maschine und aus den Fenstern war der aller herrlichste Palmenwald zu sehen. "Lasst die Schuhe einfach im Tower stehen.", wies Thorsten noch an. Dann wurde auch schon die Türe geöffnet und die gesamte Gruppe stieg fröhlich aus dem Flugzeug und ging die Schritte hinüber zum Gebäude und in den Wald.

Dann kamen sie heraus und entdeckten die fünf Mädchen mit den Tabletts und den Cocktails. Ga'ilana ergriff das Wort: "Willkommen auf Arramoa Thorsten. Du warst lang nicht mehr da. Und natürlich auch: Willkommen für alle anderen."

Joe war einer der letzten die aus dem Gebäude kamen. Dann entdeckte er schon durch die Glastür die nackten Mädchen die Cocktails verteilten und es traf in der Schlag. War Sex hier der Spaß? Sein Herz klopfte wie wild und er zögerte kurz. Aber dann winkte ihm eins der Mädchen auch noch freundlich zu. Sie hatte noch genau einen Cocktail auf ihrem Tablett stehen. Der war für ihn. Die anderen hatten ihre alle schon.

Er fasste sich ein Herz und kam heraus.

Kommentare:

  1. Das ist zu niedlich. Joe ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der sich jeden Luxus gönnen könnte und traut sich nicht aus dem Haus, weil da nackte Mädchen stehen :-)

    Eigentlich müssten die Mädels ja die Männer mit Blumengirlanden begrüßen. Dann wäre der erste Kontakt schon hergestellt *zwinker*

    Übrigens danke für den Hinweis. Ich hab den Link korrigiert.

    AntwortenLöschen
  2. Tzzz... mit dem IE klappt das Kommentieren wieder *groll*

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.