Montag, 26. April 2010

Wieder Zweisam

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Sie gingen aus der Bibliothek hinaus und dann durch den Wald zum Südende der Insel, wo man schon von weitem das Boot hören konnte, mit dem immer wieder ein Wasserskiläufer durch die Gegend gezogen wurde. Joe fühlte sich wieder ein bisschen wie im College als er von zwei älteren Studentinnen auf ihr Zimmer geschleppt worden war und sie ihn dort vernascht hatten. Die beiden hatte sich zwar mehr miteinander als mit ihm beschäftigt, aber das war ihm soweit egal gewesen. Er war durchaus auf seine Kosten gekommen.

Und nun lief er wieder zwischen zwei Mädchen und wurde regelrecht an die Hand genommen. Langsam entspannte er sich und ließ es einfach auf sich zu kommen. Die kannten ihn nicht. Und er sie nicht. Und wenn es all zu schlimm lief, dann bräuchte er ja nur einfach nie wieder hier her kommen. So ließ er sich auf den Strand bugsieren.

Dort lagen etwa die Hälfte der Gäste und ein paar Mädchen waren auch schon da. Ein Pärchen lag etwas abseits auf einem Handtuch und gab sich zärtliche Küsse. Nadja schluckte kurz als sie ankamen. Sie wurden freundlich begrüßt und einer von den Angestellten breitete ihnen Strandlaken auf den Liegen aus. Immer wieder schielte Nadja zu dem jungen Mann den sie begleitet hatten. Er schien ähnlich schüchtern zu sein, wie sie selbst. Und das macht ihn irgendwie sympathisch.

Aber er sprach offensichtlich nur Englisch. Hoffentlich konnten sie ein paar Worte wechseln. Sie bekamen Cocktails gebracht und schlürften daran. Dann kam das Boot von einer Wasserskitour zurück und rutschte auf den Strand. Ga'ilana sprang auf. "Ich geh jetzt auf die Ski.", erklärte sie und ließ Nadja mit Joe alleine.

Hilflos sah Nadja ihr hinterher. Dann sah sie zu Joe. Der versteckte sein Gesicht hinter dem Cocktailglas. Aber irgendwann setzte er es ab und sah zu Nadja herüber. Und er musste einfach zugeben, dass ihm das Mädchen gefiel. Sie war zwar deutlich zu jung. Sie sah aus als wäre sie nicht mal 18. Aber sie war zweifellos hübsch.

Nadja kramte in ihrem Englisch und lächelte dann so ruhig wie möglich: "Ich weiß nicht mal deinen Namen.", versuchte sie sich. "Ich bin Nadja.", erklärte sie. Joe erkannte sofort den starken osteuropäischen Akzent. Und wieder wollte er antworten aber sein Mund wurde sofort trocken. Er zog noch einmal am Cocktail. "Ich bin Joe. Schön dich kennen zu lernen.", sagte er dann. Er sprach absichtlich sehr akzentuiert, damit sie ihn verstehen würde. Und sie verstand: "Hi Joe.", lächelte sie

Ihm lief eine Gänsehaut den Rücken hinunter. Jetzt war ein Gespräch angefangen und er wusste nicht, was er sagen sollte. Worüber sprach man mit einer Haremsdame? Er konnte spüren, wie sich sein Gesicht erhitzte und die Röte ihn entstellen würde. Dann nahm Nadja ihm die Entscheidung ab: "Gefällt es dir auf der Insel?"

Joe fiel ein gewaltiger Stein vom Herzen und er nickte. "Es ist wunderschön."

Kommentare:

  1. Man könnte über verschiedene Brotaufstriche diskutieren oder über das Liebesleben der Flusskrebse.

    Oder sie fragt ihn, was er beruflich macht, dann dürfte er bestimmt auftauen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Schüchterne Männer sind irgendwie... komisch, vor allem wenn das Mädel deutlich jünger ist als er. Aber Hauptsache man versteht sich. C.H.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.