Donnerstag, 25. Februar 2010

Felix

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Die beiden gingen wieder auf das Haus zu und wählten diesmal aber einen anderen Eingang. Langsam kam auch etwas leben in den Park und einige Frauen strömten zum Frühstück. Es ging nun die Treppe rauf und Ga'ilana öffnete erst mal eine Tür hinter der ein großes Fitnessstudio lag. "Hier ist unsere Muckibude. Wenn du dich schlapp fühlst kannst du dich hier prima bissel auspowern. Wenn du vorher bei Felix Bescheid sagst ist auch ein Trainer da und macht dir einen Plan."

Nadja nickte nur beeindruckt. "Cool sieht das hier aus!" Wie überall auf der Insel war auch dieser Raum ordentlich aufgeräumt und picobello sauber. Durch die großen Fenster strömte das Licht herein und erhellte den Raum angenehm. Neben den Türen waren Regale angebracht. "Zum Trainieren ziehst du dir am besten von den Sportsachen hier an. Das sind Sportbhs, Schlüpfer Trainingshosen und Trikots. In allen Größen. Sind in die Fächer sortiert. Und Handtücher gibt’s auch. Immer schön eins unterlegen aufs Gerät" Sie machte eine einladende Geste über das Regal und dann über die Trainingsgeräte.



Nadja schaute über all die Sachen: "Es gibt also doch Klamotten auf der Insel? Was wenn ich einfach so darin rumlaufe?" Ga'ilana kicherte albern. "Dann lauf doch drin rum. Ich find es sieht albern aus!" Während sie über den Flur entlang gingen erklärte sie noch: "Anfangs war das mit dem nackt sein für mich auch total ungewohnt. Aber jetzt find ich’s sogar besser als Klamotten. Im Urlaub stören die mich inzwischen sogar." Nadja winkte ab: "Das war eigentlich nur ein Spaß. Ich weiß zwar noch nicht so ganz, was ich davon halten soll. Aber unangenehm ist es mir nicht mehr. Mal sehen wie es ist, wenn Gäste hier sind." Ga'ilana nickte und klopfte dann an wieder an eine Türe und öffnete auch sofort.

Ein heller Büroraum mit einem großen Schreibtisch lag dahinter. Auf dem Schreibtisch schien ein heilloses Chaos zu herrschen. Drei Computermonitore ragten aus den Papieren heraus und ein Mann von etwa Mitte zwanzig saß daran. Er trug Hawaiihemd und eine Bermudashorts und hatte einen Kopfhörer auf. Sein Kopf wippte offensichtlich im Takt der Musik und seine etwas über schulterlangen dunkelblonden Haare wippten dadurch etwas albern auf und ab. Er schien die beiden reinkommenden Mädchen noch nicht bemerkt zu haben. Ein Tresen versperrte den Weg weiter in den Raum und sie stellten sich daran. Ga'ilana nahm einen Radiergummi und schnippte ihn zielsicher an Felix kopf. Der schreckte auf und sah zu den beiden Mädchen am Tresen.

Verlegen nahm er den Kopfhörer ab: "Oh Entschuldigung. Ich war ... in Gedanken" Er steht auf und reicht Nadja die Hand: "Hallo. Du bist bestimmt Nadja. Ich bin Felix. Und wenn du was brauchst kommst du zu mir." Nadja schüttelte die Hand und grinste frech: "Sagst du das zu jeder hier?" Nadja schaute sich weiter in dem etwas wuseligen Büro um. Es schien der absolute Gegenpol zur sonstigen Ordnung zu sein. Regale mit Material, Kisten und Ordnern vollgestopft Und dazu der gigantische Schreibtisch. Felix grinste und bei ihm war unverkennbar, dass er schwul war. Er hatte die typische etwas tuckige Art zu reden: "Ach duuu. Na klar sag ich das zu Jeder. Ist ja auch mein Job hier! Also mal ernsthaft. Wenn du neue Musik auf deinen Player haben möchtest. Wenn dir deine Malsachen ausgegangen sind oder du 'nen Buch in der Bücherei nicht finden kannst oder oder oder. Egal was du brauchst: Komm her und wir versuchen es zu lösen."

Nadja lauschte überrascht. "Das ist lieb von dir. Danke.", sagte sie dann überwältigt. Offensichtlich war Thorsten Stahl eine Menge am Wohlbefinden seiner Sammlung gelegen. Und sie musste vor sich selbst zugeben, dass es ihr gefiel.

Kommentare:

  1. Ich würde mir ne Sammlung Radiergummis als Wurfgeschosse für Felix bestellen ^^

    AntwortenLöschen
  2. Also ich wüsste was ich auf der Stelle haben würde wollen. Den Geschäftsführer sprechen, damit ich mich bedanken kann. *frech grins*

    AntwortenLöschen
  3. ich will ne Liste erstellen :D C.H.

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.