Dienstag, 7. Oktober 2014

Was ist, was kommt...

Fast zwei Monate Pause im Geschichtenblog...

Ich weiß nicht so recht, was da los war. Ein wenig stört mich vielleicht das mangelnde Feedback, dass jetzt nach mehreren Jahren der Arbeit, die ich in diese Sache investiert habe, eine höhere Bedeutung gewinnt. Aber auch, dass die Nadja-Geschichte auf ihr Ende zu geht scheint irgendwie meine Motivation zu beeinflussen.

Längst auch finde ich selbst es nicht mehr so spannend, wie es mal war. Offen gesagt, war die letzte Episode, welche ich als wirklich gelungen bezeichnen würde, die Action um Mykola und die gescheiterte Entführung. Doch auch da war ja schon das Ende vorprogrammiert. Nach so langer Zeit mit den vielen Figuren habe ich auch nicht mehr wirklich den Mumm ihnen noch allzu viel anzutun. Zu sehr steuert alles in Heile Welt und Happy End.

Es ist wohl Zeit für etwas neues. Ideen kreisen seit zwei Monaten in meinem Kopf herum aber zu einem wirklichen Ergebnis komme ich nicht.
Fürs erste werde ich ohnehin noch die Nadjageschichte fortsetzen und beenden. Auch den Adventskalender und das Halloweenspecial wird es wieder geben. Doch darüber hinaus kann ich noch nicht sagen, wie es hier weiter gehen wird. Auch privat ändert sich viel und mehr als die Zeit fehlt mir Muse und Inspiration.

Ich hoffe, es sind nach den Monaten noch ein paar von euch hier.

Auf bald

Joe Nevermind
Euer Geschichtenblogger

Kommentare:

  1. Also dann hier mal etwas Feedback eines seit längerer Zeit stillen Mitlesers.

    Die Nadja-Geschichte habe ich irgendwo kurz vor Seattle aufgegriffen und natürlich komplett verschlungen. Packend, spannend, erotisch, exotisch, ist einfach alles dabei. Nach der Weltreise der Mädels und Marys Abenteuern mit Sascha wurde es allerdings (für mich) etwas wenig abwechslungsreich. Das heißt nicht, dass das Ganze nicht gelungen war, aber es fehlt ein wenig das Drama, die Wendungen. Aber auf der anderen Seite würde es mir auch weh tun, wenn Nadja jetzt schon wieder ein schwerer Schlag passieren würde.

    Hast Du eigentlich mal darüber nachgedacht, Nadja als Roman zu veröffentlichen?

    Ich habe übrigens in den zwei Monaten jeden Tag vorbeigeschaut :)

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich dem Jax Recht geben. Auch ich spüre, dass Nadja einfach einen Abschluss braucht. Was soll sonst passieren? Nachdem sich die Liebe zwischen unseren Hauptakteuren gefestigt hat, wäre ein Bruch zwischen ihnen eher ein Wegrenner. Dass einem der Beiden etwas passieren sollte... das will auch keiner. Dem Baby schon gar nicht. Also wird es Zeit, den Dreien ein schönes Restleben zu wünschen und ich freue mich auf jeden Fall schon auf Joe Neverminds neue Ideen.

    Dass er reichlich davon hat, davon bin ich mehr als überzeugt. Dafür kenne ich ihn und seinen unerschöpflichen Pool der Ideen lange genug. Hau rein, Joe! ich bleib bei dir und diesem Blog :-)

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich habe gemerkt, dass nichts mehr wirklich passiert und es ist auch immer schwieriger geworden kommentare zu verfassen, weil man immer auf einer stelle getreten ist. ich habe mich auch immer bemüht mich, oder andere, kommentare nicht zu wiederholen.
    ich freue mich auf dass was noch so kommt und werde weiterhin regelmäßig den blog besuchen.
    Danke für eine tolle nadja geschichte
    LG Lars

    AntwortenLöschen
  4. Wann geht es denn nun weiter??
    LG Lars

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.