Dienstag, 24. August 2010

Entsetzen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

Scheu sah Nadja Joe an. So wie er es sagte, klang es tatsächlich ziemlich dumm. Aber das würde sie nicht zugeben. Niemals! Sie fand zurück zu ihrer Kratzbürstigkeit "Du hast das ja auch nie mit mir geübt!", fauchte sie ihn stattdessen an. "Und überhaupt, warum lässt du die Einfahrt nicht umbauen? Damit man da vernünftig runterfahren kann?"

In Joes Gesicht bildete sich Entsetzen. Das konnte doch nicht sein, dass sie das ernst meinte? "Bitte Nadja sag mir, dass du das nicht ernst meinst.", flehte er. Doch Nadja schwieg beharrlich.

Er stand auf und schüttelte den Kopf. "Wenn du wieder klar denken kannst, kannst du ja zu mir kommen. Bis dahin will ich dich nicht sehen." Traurig wandte er sich ab und ging aus dem Zimmer und beherrschte sich soweit die Tür nicht zu knallen. Was war da los? Wer war dieses rotzfreche Gör, dass da auf dem Bett saß und nicht zu seinem Fehler stand?

Er schlurfte ins Arbeitszimmer und setzte sich an seine Computer und widmete sich noch ein bisschen Arbeit. Nadja saß auf ihrem Bett und langsam bahnten sich die Tränen ihren Weg nach draußen. Erst hatte sie den Schaden angerichtet und jetzt auch noch Joe verärgert. Warum hatte sie nicht gesagt, dass es ihr leid tut?

Schluchzend krümmte sie sich zusammen und presste das Gesicht in die Kissen und ließ ihren Tränen freien Lauf. Später ging sie hinunter zum Abendessen. Auf leisen Sohlen schlich sie ins Esszimmer. Aber es war ohnehin nur für sie allein gedeckt. "Master Joe hat in seinem Arbeitszimmer gegessen.", erklärte Geoffrey sachlich. Nadja nickte und stocherte lustlos in ihrem Essen. Direkt danach schlich sie genauso leise wieder in ihr Zimmer.

Krampfhaft überlegte sie, was sie Joe sagen sollte, wenn sie zu ihm ging? Oder sollte er zu ihr kommen? Sie hatte es doch nicht böse gemeint. Verstand er das denn nicht?

Und als sie im Zimmer so auf und ab schritt wurde ihr klar, dass dies die erste Nacht seit ihrem Einzug werden könnte, die sie nicht gemeinsam verbrachten.

Kommentare:

  1. Vielleicht verklagt sie auch noch VW, weil die im Golf keine Einfahrthilfe eingebaut haben? Es muss doch noch mehr andere Schuldige geben!

    Tja, da hat sie sich wohl ein wenig weit aus dem Fenster gelehnt. Zeit, sich zu überwinden und den angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Wenn schon nicht finanziell (was Joe eh egal sein wird) dann wenigstens moralisch *Finger heb*

    AntwortenLöschen
  2. Da scheint dem Fräulein das Geld wohl doch noch zu Kopf gestiegen zu sein.
    Oder möchte unser lieber Autor darauf hinweisen, dass Frauen ungerne ihre Schuld zugeben *schmunzel*

    Nadja ist eigentlich alt genug, um aus der pupatären Phase raus zu sein. So ein dummes Verhalten kann sie mit nichts auf der Welt rechtfertigen.

    Das Joe so ruhig geblieben ist...respekt.

    Ganz richtig so, soll sie das mal aussitzen und sich Gedanken über die Schuldigkeit machen.

    AntwortenLöschen
  3. ein bisschen unreif die gute. baut scheisse und steht nicht mal dazu... -.-

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.