Mittwoch, 7. Juli 2010

Ich will telefonieren!

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Für eine Inhaltsübersicht zu bisherigen Inhalten schaut doch bitte hier: Übersicht Nadja

"Mit einer Privatmaschine aus der Ukraine also?", rekapitulierte der Mann am Schreibtisch. Nadja machte eine unsichere Kopfbewegung. "Was ist denn das Problem?", fragte sie zum 100. Mal. Und genauso oft überging der Mann die Frage schlichtweg. Immer wieder blätterte er den Pass durch. "Ich glaube dir nicht!", sagte er dann schließlich kaltschnäuzig.

"Aber das ist so!" Nadja wurde heiß und kalt. Von Arramoa konnte sie ja schlecht erzählen. Aber alles andere, was sie gesagt hatte, war nicht gelogen gewesen. "Wir prüfen jetzt die Flugpläne von Phoenix.", erklärte der Mann. "Ich wette da ist seit Tagen keine Privatmaschine aus der Ukraine gelandet!"

"Aber...", stammelte Nadja. Er würde dort nachfragen und er würde gesagt bekommen, dass es keinen Privatflug aus der Ukraine gegeben hatte. Sollte sie von Arramoa erzählen? Aber was hatte überhaupt im Flugplan gestanden. Thorsten wäre sicherlich nicht so dumm, Arramoa anzugeben. Schließlich wollte er nicht, dass man von der Insel erführe.

"Ich will telefonieren!", platzte Nadja los. Jetzt musste sie in die offensive gehen. "Ach und wen willst du anrufen?", fragte der Mann hämisch. Die ganze Sache war irgendwie ziemlich verquer. Eine junge Göre mit einem allzu tadellosen Studentenvisum aber keinem Einreiseflugticket. Und dazu diese unglaubliche Geschichte sie sei mit einem Privatflugzeug gekommen. Er war sich sicher, hier eine illegale Einwanderin vor sich zu haben. Und an seinem Flughafen war wenig los was solche Dinge anging. Da kam dieser Fall schon als echter Höhepunkt daher.

"Meine Sache!" Jetzt war Nadja patzig und kramte, ohne auf eine Erlaubnis zu warten in ihrem Rucksack. Kreditkarten hatte es diesmal von Felix nicht gegeben. Aber 300$ in bar und, was noch wichtiger war, ein Handy! Darin waren, unter anderem, Thorstens, Felix und Joes Nummer gespeichert. Sie überlegte, wen der drei sie anrufen sollte. Joe wäre sicher in der Nähe. Er wartete in der Ankunftshalle auf sie. Felix und Thorsten dagegen könnten mit Sicherheit die Frage beantworten, von wo das Flugzeug wohl laut Flugplan kam.

Irritiert starrte der Mann auf das Handy. "Du kannst hier nicht telefonieren." "Doch klar kann ich.", sagte Nadja und wählte Joe an. Felix wollte sie nicht mehr belästigen. Der war nicht mehr für sie zuständig. Und um einen Milliardär anzurufen war die Sache vielleicht doch eine Nummer zu klein. Einmal mehr schüttelte der Zollbeamte innerlich den Kopf. Eine illegale Einwanderin in Markenklamotten und jetzt auch noch mit einem Handy.

Nadja hielt sich das Handy ans Ohr. Der Beamte sah sie perplex an. "Hier wird nicht telefoniert!", polterte er ein weiteres mal. Nadja legte den Finger auf die Lippen und machte "Psssst". Verdutzt sah er sie an. "Joe - Die lassen mich nicht rein. Die glauben mir nicht, dass ich mit 'ner Privatmaschine gekommen bin. Du musst mir.." In dem Augenblick riss der Zollbeamte ihr das Handy aus der Hand und klappte es zusammen. "Ich sagte NICHT TELEFONIEREN!!", maulte er beleidigt.

Wen sie wohl angerufen hatte. "Und ich sagte ich telefoniere!", gab Nadja wieder trotzig zurück. Sie hatte zwar das Gespräch nicht beenden können. Aber das entscheidende hatte sie gesagt. Er konnte sich denken, dass sie im Flughafen irgendwo bei der Abfertigung war. Und hoffentlich würde er etwas tun. Und noch während Nadja das dachte und der Zollbeamte das Handy wütend anstarrte, als sei dieser Gegenstand Schuld daran, dass sie telefoniert hatte klingelte es. "Joe.", stand im Display.

Nadja grinste. "Kann ich's wiederhaben?", fragte sie und streckte die Hand aus.

Kommentare:

  1. Hey Hey! Das Mäuschen wird mutig! Weiter so, Nadja, gibs dem frustrierten Kerl!

    Dass solche Typen immer denken, sie hätten die alleinige Macht, gerade bei jungen Leuten oder alten. Pah!

    Und Joe wirds denen erst recht zeigen, hoff ich :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hat ihr die ganze Vergangenheit doch Mumm gegeben :-D
    Auf sie mit gebrüll!

    Wenn der Typ schlau ist, geht er selber ran.
    :-D Hoffentlich bekommt der Typ nachher einen Rückruf, nachdem er sich bei Nadja entschuldigen muss
    :-D vieleicht schickt Torsten seine Bodyguards um sie abzuholen, dann schaut der Typ aber bestimmt dummm aus der Wäsche

    AntwortenLöschen

Bitte beim Kommentieren höflich bleiben. Es gibt hier die Möglichkeit Anonym zu kommentieren, aber denke bitte kurz nach ob du das wirklich möchtest. Unterzeichne deinen Kommentar doch mit einem Pseudonym oder deinen Initialen, dass man weiß, welche Kommentare alle von dir sind. Oder noch besser, du nutzt nicht die Auswahl "Anonym" sondern "Name/URL" und lässt das Feld für die URL einfach frei. Dann wird dein Kommentar mit deinem selbst gewählten Namen angezeigt.

Vielen Dank.